0
Finale: Der Tscheche Josef Franc (Nr. 5) hatte im letzten Rennen des Tages die Nase vorn. Auch der ihn verfolgende Andrew Appleton (Nr. 14) qualifizierte sich für die Langbahn-WM 2019. - © Andreas Zobe
Finale: Der Tscheche Josef Franc (Nr. 5) hatte im letzten Rennen des Tages die Nase vorn. Auch der ihn verfolgende Andrew Appleton (Nr. 14) qualifizierte sich für die Langbahn-WM 2019. | © Andreas Zobe

Bielefeld Motorsport: DMSC hat bei schweren Unfällen Glück im Unglück

Drei der betroffenen Fahrer befinden sich weiter unter Beobachtung im Krankenhaus, doch nur der Finne Mustonen ist schwerer verletzt

Hans-Joachim Kaspers
26.06.2018 , 07:00 Uhr

Bielefeld. Als der denkwürdige Nachmittag auf dem Leineweberring mit der letzten Siegerehrung endlich - gut zwei Stunden später als gedacht - zu Ende war, atmete Stephan Prante erst einmal ganz tief durch. "Diesen Geburtstag werde ich nicht so schnell vergessen", meinte der Pressesprecher und Rennsekretär des DMSC Bielefeld, der am Sonntag 51 Jahre alt wurde. Leider machten ihm die Renngötter, wenn es sie denn gibt, keine Geschenke, sondern legten dem Gelingen der Traditionsveranstaltung im Verlauf eines endlos scheinenden Nachmittags einen Stein nach dem anderen in den Weg.