0
Freude pur: Die Sanderinnen mit Coach Markus Brockhoff haben in der Oberliga noch keinen Punkt abgegeben. - © Jochem Schulze
Freude pur: Die Sanderinnen mit Coach Markus Brockhoff haben in der Oberliga noch keinen Punkt abgegeben. | © Jochem Schulze

Kreis Paderborn VoR Paderborn lässt erstmals Punkte liegen

Volleyball: Der Oberliganeuling verliert 2:3 in Bochum. Sande gewinnt das dritte Spiel in Folge

Jochem Schulze
10.10.2017 , 10:00 Uhr

Kreis Paderborn. In der Volleyball-Oberliga haben die Frauen des SV BW Sande mit dem 3:1 beim TV Hörde II auch das dritte Spiel in Folge gewonnen. Der VoR Paderborn musste beim 2:3 in Bochum aber die ersten Punktverluste einstecken. In der Landesliga der Männer landete der TV Jahn Bad Lippspringe im dritten Spiel auch den dritten Dreier.

Oberliga Frauen

SC GW Paderborn - TV Werne 1:3 (25:18; 12:25; 10:25; 19:25): "Wir haben uns selbst geschlagen", resümierte Vlatko Joveski. Der Paderborner Trainer hatte einen ersten Satz mit guten Aufschlägen, guter Abwehr und starken Angriffen gesehen. Alle diese Tugenden aber gingen in den folgenden drei Abschnitten verloren.

TV Hörde II - SV BW Sande 0:3 (21:25; 25:27; 16:25): Markus Brockhoff war trotz des letztlich klaren Erfolges nicht ganz zufrieden. "Phasenweise war es schwierig. Wir waren insgesamt zu unkonstant und haben letztlich nur dank unserer individuellen Qualitäten gewonnen", sagte Sandes Coach und forderte für die kommenden Partien ein besseres Mannschaftsspiel ein.

VfL Bochum - VoR Paderborn 3:2 (20:25; 25:20; 25:23; 23:25; 15:10): Die Siegesserie des Neulings ist gerissen. Nach wechselvollem Spielverlauf waren die Bochumerinnen im Tie-Break ein Stück weit routinierter.

Verbandsliga Frauen

SV BW Sande II - VfL Ahaus 1:3 (19:25; 25:17; 18:25; 24:26): Nachdem die Sanderinnen am Tag der Deutschen Einheit beim 3:1 im Heimspiel über Minden noch überzeugt hatten, lief gegen Ahaus nicht so viel zusammen. Dennoch schien das Team von Alexander Bade bei einer 24:19-Führung im vierten Satz der Spielwende nahe. Dann aber schlugen die Gäste mit einer Aufschlagserie noch zurück.

Verbandsliga Herren

Telekom Post SV Bielefeld III - VBC Paderborn II 3:0 (25:20; 25:17; 25:19): "Wir sind neu zusammengestellt und noch längst nicht eingespielt. Dem jungen Team muss Zeit eingeräumt werden", sagte Dominik Kathöfer nach der klaren Niederlage. Am heutigen Dienstag (19.30 Uhr) ist die VBC-Zweitvertretung im Nachholspiel in der Almhalle bei der Bielefelder Viertvertretung zu Gast.

SC Halle - VC Altenbeken/Schwaney 1:3 (27:29; 29:27; 21:25; 20:25): Die ersten beiden Sätze verliefen ausgeglichen und höchst aufregend. "Im dritten Satz lagen wir dann sogar bereits mit 3:14 zurück. Anschließend aber haben wir angefangen, richtig guten Volleyball zu spielen", sagte VC-Trainer Diethard Lange.

Landesliga Herren

VV Schwerte - DJK Delbrück II 1:3 (23:25; 25:23; 12:25; 20:25): Große Erleichterung bei dem Team von Arne Steffen: Mit dem 3:1 gelang im dritten Spiel der erste Saisonsieg.

TV Jahn Bad Lippspringe - TV Brilon 3:0 (25:19; 25:19; 25:23): Das dritte Spiel, der dritte Sieg. Die Kurstädter lassen sich aktuell in der Liga von nichts und niemandem aufhalten.