Aufmerksam: Nettelstedts Luka Mrakovcic kommt in Mageburg im halblinken Rückraum zum Einsatz. - © Jürgen Krüger
Aufmerksam: Nettelstedts Luka Mrakovcic kommt in Mageburg im halblinken Rückraum zum Einsatz. | © Jürgen Krüger

NW Plus Logo Handball-Bundesliga TuS N-Lübbecke bekommt in Magdeburg die Hütte voll

Beim designierten Deutschen Meister verkaufen sich die Nettelstedter lange Zeit gut. Zwei Rote Karten sorgen für Farbe im Spiel.

Jürgen Krüger

Magdeburg/Lübbecke. Handball-Bundesligist TuS N-Lübbecke ist beim Tabellenführer SC Magdeburg erwartungsgemäß ohne Chance. In der Getec-Arena Magdeburg reicht es für die Nettelstedter im Nachholspiel nur zu einer 20:38 (13:16)-Niederlage, die 15. in Folge. Trainer Emir Kurtagic hatte angesichts der momentanen Lage und der personellen Situation ohnehin das Erlebnis vor dem Ergebnis gestellt. Valentin Spohn, Lutz Heiny, Jan-Eric Speckmann und Dominik Ebner fehlen verletzungsbedingt. Hinter den Einsätzen von Tom Skroblien und Peter Strosack steht zumindest ein Fragezeichen...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema