Unter Strom: Schon vorher aufgeben, gibt es für Emir Kurtagic, Trainer des TuS N-Lübbecke, nicht. - © Jürgen Krüger
Unter Strom: Schon vorher aufgeben, gibt es für Emir Kurtagic, Trainer des TuS N-Lübbecke, nicht. | © Jürgen Krüger

NW Plus Logo Handball-Bundesliga Sensation im Handball: TuS N-Lübbecke schlägt den THW Kiel

Mit einer Rumpftruppe kocht der TuS N-Lübbecke den in Bestbesetzung antretenden Deutschen Meister mit 29:25 ab.

Jürgen Krüger

Lübbecke. Wenn der amtierende Deutsche Meister zu Gast ist, dann ist es ein besonderes Spiel. Das ist auch für den Handball-Bundesligisten TuS N-Lübbecke so, der mit dem THW Kiel eine der erfolgreichsten und stärksten Mannschaften der Welt empfängt. Der Rekordmeister mit 22 Deutschen Meistertiteln hat sich den Auftritt im Mühlenkreis aber sicher ganz anders vorgestellt. Am Ende siegt nämlich der TuS N-Lübbecke in der mit 1.500 Zuschauern nahezu ausverkauften Merkur-Arena mit 29:25 (12:7)...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema