Dicht an dicht, ohne Maske: Die neue Corona-Schutzverordnung setzt auf die Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger. Hier die Zuschauer beim Fußball-Testspiel zwischen den U19-Junioren des TSV Havelse und des 1. FC Köln. - © Jürgen Krüger
Dicht an dicht, ohne Maske: Die neue Corona-Schutzverordnung setzt auf die Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger. Hier die Zuschauer beim Fußball-Testspiel zwischen den U19-Junioren des TSV Havelse und des 1. FC Köln. | © Jürgen Krüger
NW Plus Logo Herford/Minden-Lübbecke

3G-Regel greift im Amateurfußball nicht

Die neue Corona-Schutzverordnung sorgt für Beratungsbedarf bei Sportvereinen. Rechtsanwalt und Vereinsvorsitzender Roger Römling erklärt die Lage.

Jürgen Krüger
Dirk Kröger

Kreise Herford/Minden-Lübbecke. Mit der am Freitag, 20. August 2021, inkrafttretenden neuen Corona-Schutzordnung ändern sich fundamental die Anforderungen an die Sportvereine bezüglich der Zuschauer. Am kommenden Wochenende wird in den Fußballkreisen Herford und Minden jeweils die 2. Runde des Kreispokals ausgetragen. Die Frage ist, wer darf unter welchen Bedingungen den Sportplatz als Zuschauer betreten? Spiele im Amateurfußball sind in der Regel keine Großveranstaltungen Denn anders als bei Veranstaltungen in Räumen greift hier die sogenannte „3G-Regel" nicht, die besagt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG