Maßlos enttäuscht: Mennighüffens Daniel Danowsky sitzt nach dem Schlusspfiff auf dem Hallenboden. - © Jürgen Krüger
Maßlos enttäuscht: Mennighüffens Daniel Danowsky sitzt nach dem Schlusspfiff auf dem Hallenboden. | © Jürgen Krüger

NW Plus Logo Handball-Oberliga Der VfL Mennighüffen verspielt im Derby eine 18:14-Pausenführung

Linksaußen Daniel Danowsky scheitert am Schluss von Linksaußen am überragenden Jöllenbecker Torwart Pascal Welge.

Jürgen Krüger

Löhne. Die Hoffnung des VfL Mennighüffen, nach der Vorrunde der Handball-Oberliga in der Meisterrunde zu landen, hat einen herben Dämpfer erhalten. Die Mannschaft von Trainer Tomasz Tluczynski unterlag in einem rassigen Kreisderby dem TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck mit 27:28 (18:14).

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema