0
Spannender als ein Krimi: Rund 400 Zuschauer verfolgen die Begegnung in der Löhner-Gymnasiumssporthalle. Hier ein Blick auf die Tribüne zum Ende des Spiels hin, als die HSG Löhne/Obernbeck im Angriff ist. - © Jürgen Krüger
Spannender als ein Krimi: Rund 400 Zuschauer verfolgen die Begegnung in der Löhner-Gymnasiumssporthalle. Hier ein Blick auf die Tribüne zum Ende des Spiels hin, als die HSG Löhne/Obernbeck im Angriff ist. | © Jürgen Krüger

Löhne Handball: HSGLO und VfL II spielen Remis

Bezirksliga: Das Derby zwischen zwischen der HSG Löhne/Obernbeck und dem VfL Mennighüffen II begeistert rund 400 Zuschauer. 24:24 ist ein gerechtes Ergebnis

Jürgen Krüger
16.12.2018 | Stand 16.12.2018, 19:14 Uhr

Es gibt Handballspiele, die sollte man gesehen haben. Das Derby in der Bezirksliga Bielefeld-Herford/Gütersloh zwischen der HSG Löhne/Obernbeck und dem VfL Mennighüffen II ist so ein Spiel. Die rund 400 Zuschauer jedenfalls scheinen geahnt zu haben, dass es ein Spektakel wird, das jeden Cent Eintrittsgeld wert ist. Und das richtige Ergebnis gibt es gratis dazu – das 24:24 (11:13)-Unentschieden ist das absolut gerechte Ende eines unglaublichen Spitzenspiels.