0
Entspannt am Alten Markt in Herford: Birgit Schmidt erzählt beim alkoholfreien Weizen von „ihrem“ HSV. - © Thorsten Mailänder
Entspannt am Alten Markt in Herford: Birgit Schmidt erzählt beim alkoholfreien Weizen von „ihrem“ HSV. | © Thorsten Mailänder

Herford Die Gänsehautmomente von Geburtstagskind Birgit Schmidt

Sie führte den Herforder SV dreimal in die 1. Frauenfußball-Bundesliga, war als Spielerin, Trainerin und Präsidentin erfolgreich. An ihrem 60. Geburtstag blickt Birgit Schmidt mit der nötigen Distanz zurück auf eine emotionale Reise.

Thorsten Mailänder
12.09.2022 , 22:00 Uhr

Herford. Der 25. Mai des Jahres 2008 dürfte der emotionalste Tag in der Vereinsgeschichte des Herforder SV gewesen sein. Die Frauen hatten im Ludwig-Jahn-Stadion vor rund 1.500 Zuschauern im Zweitligaspiel gerade den Hamburger SV II mit 2:1 besiegt. Doch was war mit dem Konkurrenten vom FSV Gütersloh? Im Heidewaldstadion wurde noch gespielt. „Es gab Jubel auf der Tribüne. Immer etwas mehr. Irgendwann war klar, das Gütersloh nur 1:1 gegen Potsdam II gespielt hat. Wir waren in die Bundesliga aufgestiegen. Ich bekomme immer noch Gänsehaut“, erzählt Birgit Schmidt in einem Straßencafé am Alten Markt mehr als 14 Jahre später. Heute feiert die Protagonistin von damals ihren 60. Geburtstag und darf in erfolgreichen Erinnerungen schwelgen.

Mehr zum Thema