Zum Haareraufen: Julian Wolff und der SV Rödinghausen unterlagen mit 0:2 in Lippstadt.
© Joel Beinke

Kreis Herford Erste Gegentore und keine Punkte für den SV Rödinghausen

Thomas Vogelsang

2022-08-11 10:19:12

Lippstadt. Der SV Rödinghausen hat nach zwei vorangegangenen souveränen Siegen in die erste Niederlage der neuen Saison in der Fußball-Regionalliga einwilligen müssen. Beim SV Lippstadt unterlag das Team von Trainer Carsten Rump im Nachholspiel mit 0:2 (0:1).

Sofort weiterlesen?

Probemonat

1 € / 1. Monat

danach 9,90 € / Monat

  • Ohne Laufzeit monatlich kündbar
Unsere Empfehlung

Herbst-Deal

99 € 69 € / Jahr
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo

169 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert

Vor 702 Zuschauern in der Liebelt-Arena hatte Rödinghausen zu Beginn der Partie mehr Ballbesitz und auch die ersten Chancen. Ein Schuss von Kevin Hoffmeier streifte den Außenpfosten (12.), dann wurde Ramien Safi am Elfmeterpunkt freigespielt, sein Schuss strich jedoch rechts am Tor vorbei (17.). Wenig später musste der SVR wechseln, für den verletzten Mirko Schuster kam Niklas Wiemann aufs Feld.

Und in der Folge fanden die Gastgeber besser ins Spiel. So hatte Rödinghausen in der 27. Minute mächtig Glück, als der von Henri Carlo Matter bediente Phil Halbauer den Ball an den rechten Innenpfosten setzte, von wo er an den linken Innenpfosten und dann zurück ins Spielfeld prallte.

Lippstadt vor dem Tor eiskalt

Nur eine Minute später legte Halbauer für Matter auf, der das Leder an die Latte hämmerte. Und in der 37. Minute vereitelte SVR-Keeper Tiago Estevao bei einem Schuss von Viktor Maier aus fünf Metern die Lippstädter Führung. Machtlos war Estevao dann jedoch zwei Minuten später bei einem satten Schuss von Matter aus 16 Metern, der zum 1:0 im Tor einschlug, was gleichzeitig die Pausenführung des SVL bedeutete.

Zehn Minuten nach dem Wechsel bot sich dem Gast vom Wiehen dann die Chance zum Ausgleich. Nach Vorlage von Vincent Schaub kam Adrian Bravo Sanchez frei zum Abschluss, Lippstadts Keeper Steffen Westphal war jedoch mit einem starken Fußreflex zur Stelle. In der 61. Minute stand Westphal erneut im Blickpunkt, als er gegen Schaub mit einer Faustabwehr klärte.

Die immer mehr auf Konter setzenden Hausherren sorgten dann in der 78. Minute mit einem Standard für die Vorentscheidung. Einen hart getretenen Freistoß von Matter konnte Estevao nicht festhalten, Maier war zur Stelle und schob zum 2:0 ein. Daran änderte sich bis zum Schluss nichts mehr. Der SV Rödinghausen verpasste damit den Sprung auf Platz zwei der Tabelle, was stattdessen dem SV Lippstadt gelang.

"In der ersten Hälfte war es nicht unser Spiel"

Bereits am Samstag hat das Rump-Team im Heimspiel gegen die U 23 des FC Schalke 04 die Chance zur Wiedergutmachung. „Ich bin kein großer Freund von Englischen Wochen, aber in diesem Fall bin ich froh, dass wir es schnell wieder richten können. Vor allem in der ersten Halbzeit war es nicht unser Spiel. Da waren wir nicht aktiv genug, haben Lippstadt nicht unter Druck gesetzt und konnten froh sein, nur 0:1 zurückzuliegen. In der zweiten Halbzeit lief es dann zwar besser und wir hatten die große Chance zum Ausgleich, letztlich hätten wir aber wohl noch ein paar Stunden weiterspielen können ohne zu treffen“, sagte Carsten Rump.

SV Rödinghausen: Estevao; Choroba (86. Domroese), Flottmann, Wolff, Riemer, Schuster (18. Wiemann), Hoffmeier, Kurzen, Safi (57. Fehr), Bravo Sanchez, Schaub (76. Ibrahim)

Mehr zum Thema

Frühes Tor ebnet dem SV Rödinghausen den Weg zum Sieg
SV Rödinghausen schießt sich am 1. Spieltag an die Tabellenspitze
Nach unglaublicher ersten Halbzeit: SV Rödinghausen gewinnt mit 5:1
SV Rödinghausen verliert durch späte Gegentore
DFB-Pokal: Ganz nah dran am Wunder vom Wiehen
Auswärtssieg: Der SV Rödinghausen rückt auf Platz drei vor