Total enttäuscht: Kristin Pudenz nach ihrem Aus vor dem Endkampf. - © Egon Bieber
Total enttäuscht: Kristin Pudenz nach ihrem Aus vor dem Endkampf. | © Egon Bieber

NW Plus Logo Löhne/Herford/Eugene Leichtathletik-WM: Medaillenhoffnungen der Löhnerin enden im Fangnetz

Bei der Leichtathletik-WM in Eugene verläuft der Wettkampf für die gebürtige Herforderin total unglücklich. Einen Grund findet die Löhnerin bei sich selbst.

Egon Bieber

Löhne/Herford/Eugene. Horror-Szenario statt Medaillentraum: Die Hoffnungen der gebürtigen Herforderin Kristin Pudenz auf einen Spitzenplatz bei der Leichtathletik-WM in Eugene/USA im Diskuswurf der Frauen endeten im Fangnetz. Nach einem verkorksten Wettkampf verpasste die frühere Löhnerin den Endkampf der Top 8.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema