Pascal Lorenz kam für den verletzten Philip Lehr aufs Eis, stand bei den einbrechenden Ice Dragons aber auf verlorenem Posten. - © Jürgen Feyerabend
Pascal Lorenz kam für den verletzten Philip Lehr aufs Eis, stand bei den einbrechenden Ice Dragons aber auf verlorenem Posten. | © Jürgen Feyerabend

NW Plus Logo Herford Einbrechende Ice Dragons lassen Ersatztorhüter im Stich

Als Philip Lehr verletzt vom Eis muss, brechen beim Eishockey-Oberligisten Herforder EV alle Dämme. Wie der Trainer die hohe Heimniederlage vor dem Spiel in Hamburg einordnet.

Lars Fege

Herford. Die stark ersatzgeschwächte Mannschaft des Eishockey-Oberligisten Herforder EV hält bei der 2:8-Niederlage gegen die Saale Bulls Halle zunächst gut mit. Als Torwart Philip Lehr verletzt vom Eis muss, brechen alle Dämme. Mit ihrem kleinen Kader geht es für die Herforder schon am Sonntag auswärts bei den Crocodiles Hamburg weiter. "Wir hatten zu viele Ausfälle" Nach Entschuldigungen für die klare 2:8 (0:1, 2:2, 0:5)-Niederlage gegen Titelkandidat Saale Bulls Halle wollte Herfords Trainer Michael Bielefeld eigentlich nicht suchen...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema