Der Sportplatz an der Herforder Hochstraße. In dem flachen Gebäude rechts neben dem Eingang befanden sich die Umkleidekabinen für Mannschaften und Schiedsrichter. - © Archivfoto Heino Ueckermann
Der Sportplatz an der Herforder Hochstraße. In dem flachen Gebäude rechts neben dem Eingang befanden sich die Umkleidekabinen für Mannschaften und Schiedsrichter. | © Archivfoto Heino Ueckermann
NW Plus Logo Herford

Hier schlug einst das Herforder Fußball-Herz

Eine Sportstätte die es nicht mehr gibt: Der Sportplatz an der Hochstraße in Herford existierte 77 Jahre lang. Viele Fußballgrößen der Region gaben sich hier ein Stelldichein.

Thorsten Mailänder

Herford. Schon seit 1928 hatte der damalige Verein Spiel- und Sport (SuS) Herford seine sportliche Heimat an der Hochstraße. Fleißige junge Männer hatten „Hägerbäumers Wiese" zu einem Sportplatz umgestaltet. Der SuS Herford ist einer der drei Vereine, aus denen der heutige Sport-Club (SC) Herford in den 1970-er Jahre hervorging. Das Ludwig-Jahn-Stadion wurde im Jahre 1955 gebaut und so zum „Vorzeige-Stadion" der Stadt Herford. Trotzdem hatte der Aschensportplatz an der Hochstraße lange eine hohe Bedeutung, hinein bis in die 1990er-Jahre...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG