0
Erfolgreiche Integrationsarbeit: Winfried und Isabel Altmann vom TC Rödinghausen (v.l.), Merve Gülec vom BSV Herford und Carola Kühling vom SC Herford erhalten durch Dennis Heymann vom KSB ihre Anerkennungsurkunde als LSB-Stützpunktverein. - © Ulrich Finkemeyer
Erfolgreiche Integrationsarbeit: Winfried und Isabel Altmann vom TC Rödinghausen (v.l.), Merve Gülec vom BSV Herford und Carola Kühling vom SC Herford erhalten durch Dennis Heymann vom KSB ihre Anerkennungsurkunde als LSB-Stützpunktverein. | © Ulrich Finkemeyer

Herford Sport als Türöffner für Integration – drei Vereine aus dem Kreis berichten

Arbeit an der Basis: Das Förderprogramm von Landessportbund NRW und Kreissportbund Herford wird beim SC Herford, BSV Herford und TC Rödinghausen erfolgreich umgesetzt. Vereinsfunktionäre berichten im Kreishaus

Ulrich Finkemeyer
13.12.2018 | Stand 12.12.2018, 21:27 Uhr

Herford. Die Fußballer des SC Herford, der Boxsportverein (BSV) 1929 Herford und der Tennisclub Rödinghausen haben sich in diesem Jahr beim Kreissportbund (KSB) Herford für das Projekt "Integration durch Sport" beworben. Die drei Vereine erhielten im Rahmen der LSB-Stützpunktvereinsförderung eine Fördersumme in Höhe von 2.000 Euro, mit deren Hilfe Integrationsprojekte umgesetzt und integrative Sportgruppen gefördert werden. Jetzt berichteten Ehrenamtler der drei Klubs im Kreishaus über ihre integrative Arbeit mit Menschen mit Migrationshintergrund.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG