Der Sportclub Verl und Robin Brüseke gehen ab sofort getrennte Wege. - © picture alliance
Der Sportclub Verl und Robin Brüseke gehen ab sofort getrennte Wege. | © picture alliance

NW Plus Logo Verl "Ich bin nicht im Streit gegangen": Robin Brüseke verlässt den SC Verl

Die Hälfte seines Lebens hat Robin Brüseke beim SC Verl gespielt. Nun wechselt der Torhüter den Verein. Im Interview spricht er über die Gründe für den Abschied.

Christian Geisler

Robin Brüseke, am Dienstag haben Sie sich von der Mannschaft verabschiedet, weil Sie nach 14 Jahren den Sportclub verlassen. Wie geht es Ihnen damit? Robin Brüseke: Wenn ich jetzt sagen würde, ich könnte einfach gehen, dann wäre das gelogen. Es fühlt sich ein wenig so an wie die Trennung von einer Partnerin. Ich habe mein halbes Leben lang bei dem Verein gespielt. Es fällt mir schwer, die Reaktionen von Mitspielern und Fans zu sehen. Es ist mir auch schwer gefallen, meine persönliche Verabschiedung auf Instagram hochzuladen. Ich bin mit dem SC Verl durch alle Höhen und Tiefen gegangen...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema