0
Gruß eines glücklichen Siegers: Andreas Kreuzer aus Damme gewann vor einem Jahr den Großen Preis von Paderborn auf dem Schützenplatz. - © Oliver Schwabe
Gruß eines glücklichen Siegers: Andreas Kreuzer aus Damme gewann vor einem Jahr den Großen Preis von Paderborn auf dem Schützenplatz. | © Oliver Schwabe

Paderborn OWL-Challenge: Fünf Tage lang Spitzenreitsport in Paderborn

Für den talentierten Nachwuchs wird ein roter Teppich ausgelegt. Der European Youngster Cup macht zum ersten Mal Station an der Pader

18.08.2019 | Stand 18.08.2019, 15:52 Uhr

Paderborn. Wenn die OWL-Challenge – eines der letzten internationalen Reitturniere der Saison unter freiem Himmel – Topreitsportler auf den Paderborner Schützenplatz lockt, wird auch der rote Teppich für talentierten Nachwuchs und regionale Reitsportstars ausgelegt. Vom 11. bis 15. September bietet das internationale Drei-Sterne-Turnier ein buntes Programm mit noch viel mehr als spannendem Spitzenreitsport. Fünf Tage lang genießen Reiter, Pferde und Besucher die herrliche Atmosphäre unter der urigen Kastanie und sorgen unter neuem Namen (bisher Paderborn Challenge) für alte Klasse. Bereits am Mittwoch der Turnierwoche startet die OWL-Challenge mit dem Preis der Apotheken Dr. Kesselmeier und Dr. Hoffmann Paderborn. Am Donnerstag eröffnen Nachwuchspferde- und reiter den Tag mit dem Finale im Eggersmann Junior Cup für die westfälischen U21-Reiter, der Growi Springpferde-Trophy sowie dem Equiline Youngster Cup für sieben- und achtjährige Pferde. Außerdem treffen sich ambitionierte Non-Professionals in der beliebten Spooks-Amateur Trophy. Hauptprüfung am Turniersamstag Das offizielle Eröffnungsspringen leitet im Preis der dSpace GmbH die große Tour des Turniers ein und der Preis der Bremer AG liefert den sportlichen Abschluss des Tages, bevor sich die Fohlen präsentieren, die bei der Auktion des Westfälischen Pferdestammbuchs im Lot stehen. Die Hauptprüfung am Turniersamstag ist das prestigeträchtige Championat von Paderborn, gleichzeitig Qualifikation zur Wertungsprüfung der Bemer Riders Tour. Anschließend werden die kleinen Rohjuwelen der Fohlenauktion des Westfälischen Pferdestammbuches versteigert. Premiere am Sonntagvormittag Am Abend geht es in die traditionelle Janz Team Trophy, bei der Mannschaften aus den westfälischen Kreisverbänden gegeneinander antreten – fast wie im Nationenpreis, aber mindestens mit einer genauso großen Fanbase. Am Sonntagvormittag wird eine Premiere gefeiert, denn die U 25-Serie European Youngster Cup macht zum ersten Mal Station an der Pader. Der internationale Höhepunkt des Tages ist der Große Preis von Paderborn, gleichzeitig Wertungsprüfung für die Riders Tour. Der regionale Höhepunkt ist das Finale der Sparkassen Trophy. Und mit Abstand das niedlichste Highlight ist die TuPaRe Führzügel-Trophy zwischen diesen beiden Prüfungen. An allen Tagen können die Besucher die urige Gemütlichkeit auf dem Schützenplatz genießen, denn neben spannendem Sport gibt es eine abwechslungsreiche Shoppingmeile mit vielfältiger Gastronomie und eine tolles Spieleangebot für Kinder präsentiert von „Pferde für unsere Kinder".

realisiert durch evolver group