Delbrück Nichts Neues bei der DJK Delbrück

Volleyball: Zweitligist Delbrück verliert 0:3 und sieht dem Abstieg ins Auge

Jochem Schulze
25.02.2019 | Stand 24.02.2019, 21:03 Uhr

Delbrück. Es bleibt dabei. Die Männer der DJK Delbrück können in der aktuellen Saison der 2. Volleyball-Bundesliga nicht gewinnen. Die Jugendkraftler verloren am Samstagabend in der alten Dreifachhalle am Driftweg das Nachholspiel gegen den Moerser SC mit 0:3 (16:25, 13:25, 17:25). Das Team von Uli Kussin wird den Abstieg nicht mehr abwenden können. Das endgültige "Aus" könnte sogar bereits am nächsten Spieltag feststehen. Gegen die routinierten Gäste hatten die Delbrücker auch mit einigen Personalproblemen zu kämpfen. Maximilian Protte war nicht einsatzfähig. Auch Stammlibero Benjamin Hunke fehlte. So kam Daniel Denk auf dieser Position zum Einsatz. "Daniel hat das gut gemacht", lobte Kussin den 21-Jährigen und ging auch ansonsten mit seiner Mannschaft nicht zu hart ins Gericht. "Wir machen insgesamt zu viele Fehler und halten auch deshalb immer nur bis zur Mitte des Satzes mit", erklärte der Coach nach einer Partie, die nur etwas länger als eine Stunde gedauert hatte. DJK Delbrück: Denk, Grodde, Steinbrück, Wuttke, Leppin, Hinz, Wienhues, Albrecht, von Soldenhoff.

realisiert durch evolver group