0

Kreis Paderborn SC Ostenland punktet in Köln

Badminton: Regionalligisten verzeichnen Punkteteilungen. In der Verbands- und Landesliga triumphiert Hövelhof jeweils über Teams von Eintracht Bielefeld

23.01.2019 | Stand 22.01.2019, 19:06 Uhr

Kreis Paderborn (mb/tf). Der BC Phönix Hövelhof und der SC Ostenland verzeichneten in der Badminton-Regionalliga Punkteteilungen. Dabei hatte Ostenland allerdings auf Schützenhilfe aus Hövelhof gehofft, doch die Phönix-Erste spielte beim Tabellenvorletzten St. Tönis "nur" 4:4. Regionalliga: DJK Teutonia St. Tönis - BC Phönix Hövelhof 4:4: Für die Gastgeber ging es um Punkte für den Klassenerhalt. Dementsprechend kämpferisch ging das Team zu Werke. Das favorisierte 2. Herrendoppel Björn Six/Timo Putz musste dabei in eine unerwartete Zweisatzniederlage (19:21 und 18:21) gegen Bauer/Pyka einwilligen. Besser, allerdings nicht erfolgreicher, machten es Niklas Kampmeier/Robin Möller, die Forstreuter/Meuser mit 17:21, 21:23 unterlagen. Und so war der Sieg des Damendoppels Hannah Schiwon/Melanie Gräßer gegen Dors/Kaufhold enorm wichtig. Dabei wandelte die Phönix-Paarung nach siegreichem ersten Satz einen 8:15-Rückstand noch in ein 21:19 um. Hannah Schiwon und Ilija Pavlovic sorgten mit ihren Zweisatz-Einzelsiegen für eine 3:2-Führung. Robin Möller aber fand an diesem Tag nicht zu seinem Spiel und die Gastgeber glichen wieder aus. Niklas Kampmeier sicherte nach einer Schwächephase im zweiten Satz mit einem letztlich deutlichen 21:16, 22:24 und 21:11-Erfolg den Remispunkt. Dabei blieb es, denn das Mixed Melanie Gräßer/Ilija Pavlovic musste in eine Dreisatz-Niederlage einwilligen. Am Sonntag, 10. Februar, empfängt der BC Phönix Hövelhof um 13.30 Uhr in der Mühlenschule den souveränen Spitzenreiter STC BW Solingen. 1. CfB Köln I - SC BW Ostenland 4:4: Ein wichtiger Auswärtspunkt für Ostenland. Im ersten Herrendoppel musste sich das Blau-Weiß-Duo Santüns/Wiedemeier in zwei Sätzen geschlagen geben. Ebenso wie Karina Büser/Sanne Schra, die den ersten Satz in ihrem Doppel denkbar knapp mit 23:25 verloren. Im zweiten Herrendoppel siegten Hindera/Disic im Entscheidungssatz, bevor Karina Büser in einem dramatischen Spiel gegen Verena Venhaus sogar Matchbälle hatte, diese jedoch nicht nutzte und mit 16:21, 21:14 und 20:22 verlor. Nach einem 1:3-Rückstand bewies das Team um Kapitän Dominik Ahlheit allerdings jede Menge Moral. Tim Hindera und Hendrik Wiedemeier sorgten mit Einzelsiegen für das zwischenzeitliche 3:3. Im Mixed behielten Sanne Schra/Jan Santüns im dritten Satz die Nerven und siegten letztendlich klar mit 21:7 und sicherten so ein beachtliches 4:4 beim Tabellendritten. Verbandsliga: BC Phönix Hövelhof II - Eintracht Bielefeld 6:2: Die Phönix-Reserve war gegen Bielefeld auf Revanche für die 2:6-Hinspielniederlage aus. DasVorhaben gelang sehr eindrucksvoll durch Siege der Doppel Mike Augustine Gnanagunaratnam/Nils Falkenrich und Doreen Kortmann/Heike Vogt sowie durch die Einzelerfolge von Gnanagunaratnam, David Klein, Dominik Sander und Kortmann. Rang drei ist nun wieder lediglich zwei Punkte entfernt. Landesliga: BC Phönix Hövelhof III - Eintracht Bielefeld II 6:2: Eine Liga tiefer kam es zur gleichen Paarung und aus Sicht der Gastgeber zum Glück auch zum selben Resultat. Damit bleiben die Hövelhofer mit Spitzenreiter Ajax Bielefeld nach Minuspunkten auf Tuchfühlung. Der Tabellenführer hat lediglich ein Spiel mehr absolviert. Der Sieg wurde auch dadurch begünstigt, weil die Gäste mit nur drei Herren antraten und somit das zweite Herrendoppel kampflos an Hövelhof ging. Erfolgreich spielten die Doppel Mathias Schumacher/Tom Praschan und Luisa Puschmann/Luca Graupner sowie im Einzel Tom Praschan und Luca Graupner. Den sechsten Punkt spielte das Mixed Mathias Schumacher/Luisa Puschmann ein.

realisiert durch evolver group