Paderborn Schlösser führt die Baskets ins Jubiläumsjahr

Präsident wird wiedergewählt. Mitgliederzuwachs sorgt für Freude

Jochem Schulze

Paderborn. Die Paderborn Baskets setzen auf Kontinuität. Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden am Dienstagabend Präsident Christoph Schlösser, Vizepräsident Dirk Happe (Ressort Bundesliga) und Vizepräsident Yannis Wiele (Ressort Spielbetrieb) einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Andreas Keite, der das Ressort Finanzen vor Jahresfrist zunächst kommissarisch übernommen hatte, wurde nun einstimmig auch offiziell für weitere zwei Jahre gewählt. Der Herr über das Rechenwerk des Klubs konnte für das Geschäftsjahr 2017/18 einen Jahresüberschuss von 7.400 Euro vermelden. Auch Karsten Schlattmann hatte als Vizepräsident des Bereichs Freizeitsport und Events Positives beizusteuern und freute sich, dass die Baskets einen erneuten Mitgliederzuwachs (von 630 auf 672) verzeichnen konnten. Aktuell sind 446 Ligabasketballer registriert. Viele sind in den Jugendteams aktiv. "Wir sind neben Düsseldorf und Köln der dritte Partnerverein des Westdeutschen Verbandes", betonte Olaf Port. Der Vizepräsident für das Ressort Jugend und Talentförderung nannte mit Peter Hemschemeier und Finn Fleute zwei aktuelle Jugend-Nationalspieler des Vereins bei Namen und freute sich über die eigenorganisierte Grundschulliga, in der aktuell sechs Teams Körbe werfen. Wiele konnte mitteilen, dass aktuell auch wieder eine fünfte Mannschaft am Senioren-Spielbetrieb teilnimmt. Allerdings musste das Frauenteam abgemeldet werden. Für den Bundesligabereich, in dem auch die U19 und die U16 organisiert sind, dankte Happe den Coaches Uli Naechster, Nicola Milosevic und Werner Gorsky für die "großartige Arbeit". Die geplante Neuorganisation der Nachwuchs-Bundesliga sah Happe durchaus kritisch und das Profiteam in der ProA gut aufgestellt: "Wir sollten mit dem Abstieg nichts zu tun bekommen". Denn schließlich wollen die Baskets ein ganz besonderes Jubiläum im kommenden Jahr auch als Zweitligist begehen. Die Feierlichkeiten "50 Jahre Basketball in Paderborn" beginnen am 14. September 2019 mit einem Empfang im Rathaus und einem Aktionstag auf dem Rathausplatz. Am 10. Dezember wird in den Räumen der Universität an den Tag vor 50 Jahren erinnert, an dem in "Kirchmeyers Weinstuben" an der Westernmauer der VBC 69 gegründet worden war. Dann sind sicher auch Hans-Peter Götz und Bernd Zengerlingf dabei. Beide wurden am Dienstag für 45 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

realisiert durch evolver group