In der Defensive eine Bank: Marco Cardoso von den Untouchables. - © Pia Kutsche
In der Defensive eine Bank: Marco Cardoso von den Untouchables. | © Pia Kutsche

Paderborn Paderborns Baseballer erwarten das Ausnahmeteam

Paderborn hat den ungeschlagenen Spitzenreiter zu Gast

Jochem Schulze

Paderborn. Die Bonn Capitals sind in der 1. Baseball-Bundesliga das Maß aller Dinge. Der amtierende Vizemeister hat in der Nordgruppe 32 Partien absolviert und sämtlich gewonnen. Das Team aus der früheren Bundeshauptstadt ist bereits für das Play-Off-Halbfinale qualifiziert. An diesem Samstag stellen sich die Rheinländer bei den Untouchables Paderborn vor. Das erste Spiel des Doubleheaders im Ahorn-Sportpark am Heinz-Nixdorf-Ring beginnt um 12 Uhr. "Wenn wir gewinnen wollen, muss alles passen", sagt Jendrick Speer vor dem dritten Spieltag der Top-4-Runde. Paderborns Cheftrainer hat aber durchaus Grund zum Optimismus. Personell ist alles in Butter. USA-Rückkehrer Marco Cardoso ist in der Defensive längst wieder eine feste Größe. Und die Form der Mannschaft stimmt: Von den vergangenen zwölf Ligabegegnungen entschieden die U?s zehn für sich. Die beiden Niederlagen resultierten aus den Vergleichen mit Bonn. In den Rheinauen verloren die Paderborner mit 0:6 und 0:2. In den Partien in Paderborn hatten die Hausherren zuvor mit 2:5 und 0:5 den Kürzeren gezogen. Dreimal in vier Spielen erzielten die Untouchables also nicht einen Punkt. An Motivation wird es der Paderborner Offensive demnach nicht mangeln. Schließlich würde schon ein Sieg über die Capitals den U?s das Tor zu den Play-Offs weit öffnen. Solch ein Bonus könnte im Rennen mit den Solingen Alligators um den wichtigen zweiten Platz der Nordgruppe wohl für eine Vorentscheidung sorgen. Und: Unverwundbar sind die Bonner nicht. Denn insgesamt fünf ihrer 32 Siege brachte die Mannschaft von Headcoach Bradley Roper-Hubbard mit lediglich einem Punkt Vorsprung ins Ziel.

realisiert durch evolver group