Paderborn/Bergisch-Gladbach Vielseitige TV-Fechter haben Gold abonniert

Friesenkampf: Paderborner glänzen bei der Westfälischen Mehrkampfmeisterschaft

Paderborn/Bergisch-Gladbach. Die Fechter des TV 1875 Paderborn präsentierten sich bei den Mehrkampf-Meisterschaften 2018 in Bergisch-Gladbach überaus erfolgreich. Die Paderborner bewiesen ihre Vielseitigkeit, traten im Friesenfünfkampf an und kämpften gegen 317 andere Teilnehmer in den Disziplinen Luftgewehrschießen, Kugelstoßen, Sprint/1.000-Meter-Lauf, Fechten und Schwimmen. Dabei waren alle Altersgruppen vertreten - vom kleinen Steppke bis zum erfahrenen Ü50-Oldie. Die Delegation vom TV 1875 räumte in Bergisch-Gladbach mächtig ab. So standen bei der finalen Siegerehrung gleich fünf Paderborner Fechter auf dem obersten Treppchen. Gold holten sich in ihren jeweiligen Altersklassen Henri Clusen (M11), Max Brinkhoff (M16), Iris Lettmann (W 20+), Timo Schmidt (M30+) und Sascha Brinkhoff (M40). Weitere gute Leistungen zeigten Michael Zimmermann (M50+) mit einem zweiten Platz und Olaf Clusen (M40+) als Dritter. Neben dem Friesenfünfkampf fanden parallel noch andere Wettkämpfe auf dem Gelände des rheinisch-westfälischen Turnerverbandes statt. Beispielsweise ein Leichtathletikfünfkampf. Damit so eine Veranstaltung mit vielen zeitgleichen Wettbewerben gelingt, ist eine gute Organisation zwingend notwendig. Die besagte Organisation passte. Und eine tolle Atmosphäre war auf jeden Fall vorhanden - darin waren sich die Teilnehmer des TV 1875 Paderborn nach dem Wettkampf einig.

realisiert durch evolver group