0
Riesenjubel: Die VoR-Mädchen (oben v. l.) Maja Pollkläsener, Viktoria Mirvoda, Freya Rensing, Penelope Weiß, Saskia Esser, Emily Conrad, Lucia Menke, Maida Bibic, Pia Hoppe sowie (unten v. l.) Jenny Saporowski, Paula Beninca und Xenia Surkov. - © Stefan Hoppe
Riesenjubel: Die VoR-Mädchen (oben v. l.) Maja Pollkläsener, Viktoria Mirvoda, Freya Rensing, Penelope Weiß, Saskia Esser, Emily Conrad, Lucia Menke, Maida Bibic, Pia Hoppe sowie (unten v. l.) Jenny Saporowski, Paula Beninca und Xenia Surkov. | © Stefan Hoppe

Paderborn/Lohhof U16-Juniorinnen des Volleyball-Regionalkaders schreiben Geschichte

Die Mädels holen im bayrischen 
Lohhof die Deutsche Vizemeisterschaft. Nur Dresden ist besser

Maurice Fröhleke
23.05.2017 | Stand 03.08.2017, 15:16 Uhr

Paderborn/Lohhof. Wenn nach einem verwandelten Matchball auf beiden Seiten gefeiert wird, ist schnell klar, dass gerade etwas Besonderes passiert sein muss. So geschehen bei der Deutschen Volleyball-Meisterschaft der U16-Juniorinnen in Lohhof. Kurz nachdem Jugendnationalspielerin Julia Wesser der U16 des Bundesligisten aus Dresden Deutschen Meistertitel gesichert hatte, strömten die Spielerinnen des unterlegenen VoR Paderborn aufs Spielfeld, um ausgelassen die Vizemeisterschaft zu feiern.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG