0
Geballte Freude über Platz 2: Die VoR-Mädels um (hinten v. l.) Jenny Saporowski, Maja Pollkläsener, Freya Rensing, Penelope Weiß, Xenia Surkov, Saskia Esser; (Vorne v. l.) Viktori Mirvoda, Emily Conrad, Pia Hoppe, Maida Bibic, Lucia Menke, Sophia Schefner, und Neele Goßling. - © Stefan Hoppe
Geballte Freude über Platz 2: Die VoR-Mädels um (hinten v. l.) Jenny Saporowski, Maja Pollkläsener, Freya Rensing, Penelope Weiß, Xenia Surkov, Saskia Esser; (Vorne v. l.) Viktori Mirvoda, Emily Conrad, Pia Hoppe, Maida Bibic, Lucia Menke, Sophia Schefner, und Neele Goßling. | © Stefan Hoppe

Paderborn Paderborner VoR-Mädels lösen DM-Fahrkarte

Volleyball: Toller Trostpreis für das im Tie-Break verlorene Finale gegen Humann Essen bei den Westdeutschen U16-Meisterschaften. U20-Team aus Paderborn sichert sich Platz 5

Maurice Fröhleke
22.03.2017 | Stand 21.03.2017, 19:01 Uhr

Paderborn. Nach dem finalen Punkt war den Spielerinnen die Enttäuschung zunächst deutlich anzumerken. Soeben war das Finale der Westdeutschen U16-Meisterschaft gegen Humann Essen zu Ende gegangen. Die Mädels vom VoR Paderborn mussten sich dem Topfavoriten denkbar knapp im Tie-Break geschlagen geben. Schon kurz darauf überwog auf Paderborner Seite dann aber die Freude über den erreichten Vize-Titel und die damit verbundene Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG