Für das Handballtraining, hier eine Szene aus der Saisonvorbereitung, wurden die Profis von der häuslichen Quarantäne befreit. - © Archivfoto: Sebastian Külbel
Für das Handballtraining, hier eine Szene aus der Saisonvorbereitung, wurden die Profis von der häuslichen Quarantäne befreit. | © Archivfoto: Sebastian Külbel

NW Plus Logo Minden Quarantäne für GWD gelockert – Hallenposse auch beim nächsten Gegner

Die Handballer von GWD Minden wurden wegen eines Corona-Falls unter häusliche Quarantäne gestellt. Drei Bundesliga-Spiele wurden abgesagt. Doch nun geht es ein Stück zurück in den Alltag.

Marcus Riechmann

Minden. Die Handballer von GWD Minden dürfen wieder an die Arbeit gehen. Die erneute PCR-Testung der Mannschaft bestätigte gestern: Kein Spieler des Handball-Bundesligisten hat sich mit dem Corona-Virus infiziert. Damit kann Trainer Frank Carstens seine Profis nach neuntägigem Heimtraining von Samstag an wieder in die Halle bitten und auf die kommenden sportlichen Aufgaben vorbereiten. Am Mittwoch, 11. November, hatte die Mannschaft eine Trainingseinheit mit Juri Knorr nach dessen Länderspielreise absolviert. Tags darauf...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
Nur für kurze Zeit

Ein Jahr NW+ lesen
und 40 % sparen

118,80 € 69 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group