0
Versöhnlicher Abschluss: Die Weher um Jan Thielemann (m.) gestalteten gestern Nachmittag das Ergebnis bei der Pflichtaufgabe gegen das Tabellenschlusslicht am Ende noch deutlich. Fotos (2): Andreas Gerth - © Andreas Gerth
Versöhnlicher Abschluss: Die Weher um Jan Thielemann (m.) gestalteten gestern Nachmittag das Ergebnis bei der Pflichtaufgabe gegen das Tabellenschlusslicht am Ende noch deutlich. Fotos (2): Andreas Gerth | © Andreas Gerth

Rahden Szenenapplaus für Wehes Torwart Steffen Giese

Handball-Landesliga: Der TuS SW Wehe fährt gegen Schlusslicht HSG EURo den erwarteten Sieg ein. TuS Gehlenbeck muss sich in Detmold nach einer 24:19-Führung mit einem 24:24 zufrieden geben

Andreas Gerth
24.02.2019 | Stand 24.02.2019, 21:17 Uhr

Handball-Landesligist TuS Gehlenbeck stand am Samstagabend kurz vor dem dritten Auswärtssieg in Folge, nach einer 24:19-Führung musste sich der Landesligist bei der SG Handball Detmold aber mit einer Punkteteilung zufrieden geben. „Wenigstens haben wir den Abstand zum Gegner gehalten“, sagte Trainer Fred Hölscher nach dem 24:24. Der TuS Wehe sicherte sich die beiden Pflichtpunkte gegen Schlusslicht HSG EURo, wusste beim 30:19 aber erst in der zweiten Halbzeit zu überzeugen.

realisiert durch evolver group