Im Nationaltrikot: Luca Harter darf wie Holger Lindemann (r.) schon gespannt sein auf den 2. Pr. Oldendorfer Rad-Cross am Sonntag. Foto: privat - © privat
Im Nationaltrikot: Luca Harter darf wie Holger Lindemann (r.) schon gespannt sein auf den 2. Pr. Oldendorfer Rad-Cross am Sonntag. Foto: privat | © privat

Pr. Oldendorf „Heimspiel“ für Luca Harter

Der 16-jährige Pr. Oldendorfer ist der Lokalmatador beim 2. Rad-Cross im Motorpark Am Wiehen. Dort werden am Sonntag Rennen der Master- und Eliteklasse gestartet, aber auch Hobbyfahrer sind dabei

Andreas Gerth

Es ist sein „Heimspiel“. Bei Luca Harter, 16-jähriger Pr. Oldendorfer, der jüngst erstmals ins Nationaltrikot der besten deutschen Rad-Crosser der Altersklasse U19 schlüpfte, dürfte der Puls steigen, je näher das kommende Wochenende mit dem 2. Pr. Oldendorfer Rad-Cross im Motorpark Am Wiehen rückt. Als Führender im Deutschland-Cup hatte Luca Harter, der für den RSV Unna startet, die Aufmerksamkeit des Bundestrainers auf sich gezogen. Folgerichtig erhielt der junge Pr. Oldendorfer die Einladung zum Weltcup nach Koksijde in Belgien. Und bei der WM im belgischen Mol fuhr er nun auf den zehnten Platz – der größte Erfolg seiner bisherigen Laufbahn. „Er hat eine steile Entwicklung genommen“, lobt Heiko Voss, erster Vorsitzender des Zweiradsportclubs Pr. Oldendorf. In Kooperation mit dem Motorpark Am Wiehen und dem RC Olympia Bünde sind die Pr. Oldendorfer am kommenden Sonntag, 9. Dezember, nun zum zweiten Mal Ausrichter eines Rennens im Weser-Ems-Cup – mit Luca Harter als Lokalmatador. Hierzu erwarten Voss sowie Holger Lindemann vom Motorpark ein namhaftes Teilnehmerfeld, darunter den amtierenden Deutschen Meister Michael Stenzel, Vizemeister Steffen Lange aus Osnabrück oder Lars van der Slot. „Der Termin liegt gut, deshalb kommen vielleicht auch Starter aus Belgien oder der Niederlande zu uns“, hoff Heiko Voss. Er selbst fällt verletzungsbedingt aus, freut sich aber auf ein hochklassig besetztes Feld und spannende Rennen. Die Masterklasse wird um 12 Uhr gestartet, um 13 Uhr folgt die Eliteklasse mit Luca Harter. „Wir sind außerordentlich stolz darauf, dass ein schon so erfolgreicher Starter aus dem Ort kommt. Trotzdem sollte man die Erwartungen an Luca nicht zu hoch aufhängen und zu viel Druck aufbauen“, gibt Heiko Voss zu bedenken. „Wir vom Zweirad-Sport-Club Pr. Oldendorf hoffen auf eine rege Zuschauerbeteiligung bei freiem Eintritt und auch auf die Teilnahme der Cross- und Mountainbike-Jugend aus der Umgebung“, ergänzt der ZSC-Vorsitzende, der hofft, „dass der Motorpark am Wochenende zum Querfeldein-Park wird. ZEITPLAN 9 Uhr Nennung, 10 Uhr Start Hobbyklasse, 11 Uhr Start Nachwuchs, 12 Uhr Start Masterklasse (mit Sven Harter), 13 Uhr Start Eliteklasse (mit Luca Harter).

realisiert durch evolver group