0
Bestleistung eingestellt: Joshua Fadire, hier am Donnerstag bei den U20-Europameisterschaften in Schweden. - © Iris Hensel
Bestleistung eingestellt: Joshua Fadire, hier am Donnerstag bei den U20-Europameisterschaften in Schweden. | © Iris Hensel

Boras/Löhne/Bad Oynhausen Stabhochsprung: Joshua Fadire im EM-Finale

Leichtathletik: Stabhochspringer der LG Bünde/Löhne überquert 5,10 Meter in Schweden

19.07.2019 | Stand 19.07.2019, 15:50 Uhr

Bei den U20-Europameisterschaften im schwedischen Boras hat sich Joshua Fadire von der LG Bünde/Löhne für das Finale am Samstag im Stabhochsprung qualifiziert. Dass die Qualifikation für die DLV-Stabhochspringer keine leichte Angelegenheit werden würde, war von Anfang an klar. Doch mit Joshua Fadire schaffte es einer der drei deutschen Nachwuchsathleten unter die besten zwölf europäischen Stabhochspringer und damit ins Finale: der Bad Oeynhausener stellte im ersten Versuch seine Bestleistung von 5,10 Metern ein. Diese Höhe reichte, denn nur elf Springer überwanden sie ebenfalls, was Joshua Fadire den geteilten vierten Platz im Gesamt-Ranking beider Gruppen bescherte. „Wir hatten gute Bedingungen, das Wetter war gut, der Wind kam konstant von hinten", sagt Fadire, der sich für das Finale noch mehr ausrechnet. „Ich glaube, es kann noch höher gehen." Der Deutsche U20-Hallenmeister Constantin Rutsch (LG Olympia Dortmund) zeigte mit 5,00 Metern im ersten Versuch ebenfalls einen guten Wettkampf, verpasste aber den rettenden zwölften Platz fürs Finale knapp, weil er bei 4,80 Metern zwei Fehlversuche zu viel hatte. Für den Potsdamer Fabio Wünsche (22. Platz) gingen gehandicapt von Rückenschmerzen 4,60 Metern in die Ergebnislisten ein. Zu den souveränsten Springern gehörte der Norweger Simen Guttormsen. Ein Blick auf die persönlichen Bestleistungen offenbart, mit wem es Joshua Fadire im Finale am Samstag ab 17.50 Uhr zu tun bekommt. Alle anderen Finalteilnehmer sind schon einmal höher als Fadires Bestleistung von 5,10 Meter gesprungen. Der Franzose Matthias Orban und der Norweger Pal Hagen Lillefosse zum Beispiel haben beide schon 5,57 Meter überquert. Dimitriy Kachanov (Neutrale Athleten schaffte schon 5,45 Meter.

realisiert durch evolver group