0
Hatten beim Porta Wettbewerb die Nase vorn: Gerrit Franke (vorne, li.) und Florian Nagel aus dem ACBO-L, die sich den ersten Platz teilen, gefolgt von Klaas Strempel (ACBO, hinten von li.) und Mathias Brandt sowie Mike Nierste aus dem Luftsportverein Bückeburg-Weinheim. FOTO: ELKE NIEDRINGHAUS-HAASPER.
Hatten beim Porta Wettbewerb die Nase vorn: Gerrit Franke (vorne, li.) und Florian Nagel aus dem ACBO-L, die sich den ersten Platz teilen, gefolgt von Klaas Strempel (ACBO, hinten von li.) und Mathias Brandt sowie Mike Nierste aus dem Luftsportverein Bückeburg-Weinheim. FOTO: ELKE NIEDRINGHAUS-HAASPER.

Bad Oeynhausen/Löhne Unzufrieden nur mit Petrus

Aero Club Bad Oeynhausen-Löhne hat beim Streckenflug die Nase vorn

Elke Niedringhaus-Haasper
01.06.2015 | Stand 01.06.2015, 17:37 Uhr

Bad Oeynhausen/Löhne/Porta Westfalica (nh). Glück im Unglück hatten die Teilnehmer des überregionalen Streckenflugwettbewerbes auf dem Flugplatz in Porta Westfalica. Denn trotz anfänglicher Befürchtungen ließ die durchwachsene Wetterlage immerhin drei von acht möglichen Wertungstagen zu. „Das konnten wir am Anfang der Woche noch nicht klar einschätzen“, sagt Wettbewerbsleiter Jürgen Strempel. Dass den 23 Piloten dabei nur verhältnismäßig kleine Aufgaben gestellt wurden, war der geringen Auftriebslage geschuldet.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group