Am Netz: Thomas Krietenbrink im OWL-Liga-Heimspiel des FC Stukenbrock gegen TC GW Paderborn. Foto: Jan Felix Effertz - © Jan Felix Effertz
Am Netz: Thomas Krietenbrink im OWL-Liga-Heimspiel des FC Stukenbrock gegen TC GW Paderborn. Foto: Jan Felix Effertz | © Jan Felix Effertz

Tennis FC Stukenbrock: Krietenbrink und Co. sind so nah dran

Zweite 4:5-Niederlage für den FC Stukenbrock in der OWL-Liga.

fat
16.05.2019 | Stand 16.05.2019, 12:59 Uhr |

Schloß Holte-Stukenbrock / Oerlinghausen / Leopoldshöhe. Die Stukenbrocker Erfolgsgeschichte geht weiter. Die aufgestiegenen FCS-Tennis-Damen um Mannschaftsführerin Melanie Großeastroth feierten im zweiten Westfalenliga-Spiel gegen den TuS Ickern ihren zweiten Auswärtserfolg. Damen, Westfalenliga: TuS Ickern – FC Stukenbrock 3:6. Die Stukenbrockerinnen führten gegen das junge Team aus dem Kreis Recklinghausen bereits nach den Einzeln mit 4:2. Top-Spielerin Valeriya Urzhamova (6:4, 6:0) überzeugte dabei gegen eine Rivalin, die im ersten Satz zwar noch mithalten konnte, dem schnellen und kraftvollen Spiel der FCS-Spielerin im zweiten Durchgang aber nichts mehr entgegenzusetzen hatte. Auch Luca Pump (6:4, 6:4), Melanie Großeastroth (6:4, 6:3) und Sina Hartmann (6:3, 7:5) setzten sich jeweils mit starken Auftritten in zwei Sätzen durch. Natasa Erdeg (4:6, 6:3, 4:6) konnte zwar einen Satzrückstand ausgleichen, unterlag aber letztlich im dritten Durchgang ebenso wie Tessa Kunkel (6:3, 3:6, 3:6), die in ihrer Partie den ersten Satz gewonnen hatte. In den Doppeln ging die Stukenbrocker Aufstellungstaktik auf. Während Pump/Hartmann klar unterlegen waren, setzten sich Urzhumova/Erdeg und Großeastroth/Kunkel klar in zwei Sätzen durch und machten damit den 6:3-Gesamtsieg perfekt. Am kommenden Sonntag ist der Aufsteiger ab 10 Uhr beim TC Blau Weiß Halle zu Gast und könnte dort mit einem Sieg den Klassenerhalt sichern. Damen, Bezirksklasse: TC Rot-Weiß Lage – TC Leopoldshöhe 8:1. Nach der zweiten Saisonniederlage rutschten die TCL-Damen ans Tabellenende. Bei der deutlichen Auswärtspleite sicherte Kirsten Lisson Leos Ehrenpunkt. Damen, Kreisliga: FC Stukenbrock III – TC Amshausen 5:4. Über einen 5:4-Heimerfolg gegen den TC Amshausen konnten sich die Stukenbrockerinnen freuen. Dabei gelangen Lea Winsel und Alina Löffler jeweils Dreisatzsiege. Den dritten Punkt steuerte Vanessa Ilske in zwei Sätzen bei. Nach einem 3:3-Zwischenstand kam es dann zu einer spannenden Zitterpartie. Nach einem Sieg von Rehm/Ilske und einer Niederlage von Bredenbals/Nolte hing alles an Stüker/Löffler. Nach einem 1:6 im ersten Satz, drehten sie den Spieß mit 6:0 um. Der alles entscheidende Champions-Tiebreak ging mit 10:8 an das FCS-Team. Damen, 30 Bezirksliga: THC Gelb Weiß Bielefeld – FC Stukenbrock 3:6. In der Partie der Damen 30 gegen Gelb Weiß Bielefeld stand es nach den Einzeln 3:3. Die Punkte holten dabei Daniela Bush, die sich im dritten Satz im Champions-Tiebreak durchsetzte sowie Stella Tönsmeier (6:1, 6:2) und Isabel Brand (6:1, 6:1). Im Doppel überzeugten dann Kraatz/Tönsmeier, Bush/Böcker und Brand/Fromme auf ganzer Linie. Damen 40, Westfalenliga: TV Warendorf 1897 – FC Stukenbrock 5:4. Es fehlten nur zwei Pünktchen zur vorentscheidenden 5:1-Führung, am Ende mussten die FCS-Damen 40 dann aber eine bittere Niederlage hinnehmen. Dabei ging zwar eine Partie ohne Spiel an die Gastgeberinnen, trotzdem lief es in den Einzeln wunschgemäß, denn Claudia Kelle, Birgit Kohl, Annegret Sieweke und Marion Kipshagen setzten sich mit starkem Spiel durch. Karin Schweppe schaffte nach verlorenem ersten Durchgang zwar den Satzausgleich, der Champions-Tiebreak ging aber mit 8:10 verloren. Bei der Doppelaufstellung fehlte dem FCS dann das glückliche Händchen, am Ende gingen alle Doppel verloren. Damit ist die Chance auf den Klassenerhalt bereits nach dem ersten Spieltag deutlich gesunken. Denn zwei Siege sind nötig und das Restprogramm hat es in sich. Herren, OWL-Liga: FC Stukenbrock – TC GW Paderborn 4:5. Für die FCS-Herren lief es gegen die Gäste aus Paderborn alles andere als gut, musste man doch mit einem 2:4-Rückstand in die Doppel gehen. Die Einzelpunkte holten Gerrit Kuhlmann und Eduard Bermann. Dieser Rückstand war nicht mehr aufzuholen. »Nach zwei knappen Auftaktpleiten soll der Knoten platzen« Zwar konnten sich Motzek/Bermann und Kuhlmann/Krietenbrink im Doppel durchsetzen, Zyckowicz/Filipczyk mussten allerdings ihren Gegnern gratulieren. Die Niederlage war besiegelt. Nach zwei knappen 4:5-Pleiten soll am kommenden Sonntag beim TC Herzebrock der Knoten platzen. Herren, Bezirksklasse: TC Bad Salzuflen – TC Leopoldshöhe 8:1. In Bad Salzuflen war für den TCL nichts zu holen. Bei der zweiten Saisonniederlage konnte nur Maximilian Blume für den TCL punkten. Herren 30, Bezirksliga: DJK Mastbruch – TC Leopoldshöhe 5:4. Die Leopoldshöher erlitten ihre zweite Niederlage im zweiten Spiel. Anders als zum Auftakt war es diesmal denkbar knapp. Denn nach den Einzeln stand es noch ausgeglichen 3:3. Doch in den anschließenden drei Doppeln konnte nur das TCL-Duo Waldemar Schröder und Marco Landermann gewinnen. Beide hatten bereits in den Einzeln für die Leos gepunktet. Herren 30, 1. Bezirksklasse: FC Stukenbrock – VfL Herford 7:2. Die FCS-Herren 30 schafften mit Siegen von Marcus Nöh, Thomas Soesmann, Marcus Müller, Timo Prielipp und Marcel Wickinghoff und einer Niederlage von Christian Wickinghoff bereits nach den Einzeln die 5:1-Vorentscheidung. Herren 40, OWL-Liga: FC Stukenbrock – TTC Gütersloh 3:6. Gegen das starke Team des TTC Gütersloh konnten im Einzel nur Marcus Nöh und Thomas Soesmann punkten. Im Doppel kam nur noch ein Sieg von Kollmeier/Lorenz dazu. Kraatz/Soesmann unterlagen knapp im Champions-Tiebreak, Nöh/Lüke unterlagen deutlich. Herren 40, Bezirksliga: TSV Oerlinghausen – TuRa Elsen 9:0. Perfekter Saisonstart für den TSV. Nachdem die Oerlinghauser Herren 40 die witterungsbedingt unterbrochene Partie bei Germania Hovestadt nach dessen Fortsetzung mit 6:3 für sich entscheiden konnten, gelang Mannschaftsführer Andre Vieregge und seinem Team ein glatter 9:0-Heimerfolg gegen Elsen. Damit sind die Bergstädter aktuell an der Tabellenspitze. Herren 40, 1. Kreisklasse, Gruppe 99: TC Leopoldshöhe II – TuRa 06 Bielefeld II 8:1. Florian Hartmann, Axel Berg, Oliver Fiedler, Uwe Behnke, Torsten Damköhler und Ralf Watermann rauschten zum zweiten Leopoldshöher Sieg. Das bedeutet aktuell Platz 2. Herren 40, 1. Kreisklasse, Gruppe 100: THC Gelb-Weiß Bielefeld II – TC Leopoldshöhe 1:8. Der TCL ist Spitzenreiter. Die Leopoldshöher setzten sich nach dem glatten 9:0-Auftakterfolg auch gegen Gelb-Weiß durch. Johann Giesbrecht, Andreas Fuchs, Thorsten Krüger, Jörn Linnenbrügger, Olaf Steppat und Andreas Ehlers gehörten zum Team in Bielefeld.

realisiert durch evolver group