Linkshänder: Marc Brockmeier ist ein wichtiger Punktelieferant für den Bezirksligisten FC Bühne. - © Foto: Inge Stegnjajic
Linkshänder: Marc Brockmeier ist ein wichtiger Punktelieferant für den Bezirksligisten FC Bühne. | © Foto: Inge Stegnjajic

Kreis Höxter Der FC Bühne fährt den 15. Sieg im 16. Spiel ein

Tischtennis: Die Spiele der Herren auf Bezirksebene. Der TuS Bad Driburg siegt im Bezirksklassen-Derby gegen den SV Bergheim und unterstreicht damit noch einmal seine Heimstärke

Inge Stegnjajic
18.02.2019 | Stand 18.02.2019, 09:26 Uhr

Kreis Höxter (is). Beim Bezirksligisten FC Bühne läuft es hervorragend, denn der FC stehen mit dem 15. Sieg an der Tabellenspitze. Beim Bezirksklassen-Derby zwischen dem TuS Bad Driburg und dem SV Bergheim ging es oft eng und spannend zu, aber dieses Mal ging der TuS als klarer Sieger hervor. BEZIRKSLIGA HERREN ´ TSV Schloß Neuhaus - FC Bühne 5:9. Eine 2:1-Führung erspielten Kedziora und Kriwet sowie Brockmeier und Klare für den FC Bühne. Nur Kühner/Wichmann mussten sich gegen Doppel eins geschlagen geben. Im Einzel spielten oben Lennart Kühner und Robert Kedziora 1:1, denn sie verloren beide gegen Sören Struck. In der Mitte verbuchte Marc Brockmeier zwei Siege, während Jannik Kriwet einen Siegpunkt beisteuerte. Markus Klare machte unten mit zwei Siegen den Sack zu. BEZIRKSKLASSE HERREN ´ TuS Bad Driburg - SV Bergheim III 9:3. Einen klaren Sieg verbuchten die Bad Driburger im Derby gegen den SV Bergheim III. "Wir haben noch kein Heimspiel verloren", freute sich der Driburger Mannschaftsführer Kevin Kösling. Im Doppel erkämpften Tim Ahls und Gerd Engelmann den ersten Punkt für den SV gegen Bandel/Kösling. In den weiteren Doppeln siegte der TuS mit Geminger/Klüppel gegen Nolte/Frey und Holdreich/Holtgrewe gegen Burchanow/F. Ahls. In der ersten Einzelrunde erspielten Jürgen Bandel, Leon Geminger, Kevin Kösling und Siegmund Holdreich eine 7:2-Führung für den TuS, denn nur Alois Holtgrewe hatte gegen Rouven Frey verloren. In der zweiten Runde machte Tim Ahls ein super Spiel gegen Leon Geminger und besiegte das Driburger Talent mit 3:1 - das war die erste Niederlage von Geminger in der Rückserie. Jürgen Bandel und Kevin Kösling erspielten die fehlenden Siegpunkte. "Bad Driburg hat verdient gewonnen, denn auch wenn die zwei Fünfsatzspiele an uns gegangen wären, hätte es nicht gereicht", stellte der Bergheimer Mannschaftsführer Matthias Nolte heraus.

realisiert durch evolver group