0
Konzentration auch im Gespräch: Sophia Klee (r.) hört sich die Ratschläge ihrer Mannschaftsführerin Nadine Bollmeier an. - © Foto: Wolfgang Tilly||
Konzentration auch im Gespräch: Sophia Klee (r.) hört sich die Ratschläge ihrer Mannschaftsführerin Nadine Bollmeier an. | © Foto: Wolfgang Tilly||

Bad Driburg "Nadine Bollmeier ist wie eine Mutter für mich"

Interview: Sophia Klee, 15-jährige Spielerin des TuS Bad Driburg, hat Nervenstärke bewiesen

Wolfgang Tilly
26.01.2019 | Stand 26.01.2019, 11:59 Uhr

Bad Driburg. Die auf dem nationalen und internationalen Tischtennisparkett immer stärker werdende europäische Doppelmeisterin Sophia Klee, bestätigte diese Leistung auch im Bundesligateam des TuS Bad Driburg. Als Nummer vier im Quartett mit Britt Eerland, Sarah de Nutte und Nadine Bollmeier hatte sie im letzten und entscheidenden Spiel immer die Nervenstärke zum Spielgewinn und damit zum Punkt für ein 5:5-Unentschieden oder zum knappen 6:4-Sieg.

realisiert durch evolver group