Starker zweiter Platz: (v. l.) Celine Dierkes, Linda Müller und Anna-Lena Kraemer freuen sich über den zweiten Platz im NRW-Pokal. - © Foto: Hermann Ludwig
Starker zweiter Platz: (v. l.) Celine Dierkes, Linda Müller und Anna-Lena Kraemer freuen sich über den zweiten Platz im NRW-Pokal. | © Foto: Hermann Ludwig

Daseburg TTV Daseburg schrammt knapp am Sieg beim NRW-Pokal vorbei

Daseburg (man). Eine starke Leistung lieferten die Daseburger Frauen im NRW-Pokal ab. Im Halbfinale bekamen die drei Daseburgerinnen Netphen zugelost, die momentan ungeschlagen in der zweiten Verbandsligastaffel an der Tabellenspitze stehe. "Wir haben diese dann mit 4:2 geschlagen, wobei wir alle super gespielt haben und dann mit Nervenstärke den Einzug ins Finale perfekt gemacht haben", freute sich Celine Dierkes, die mit Linda Müller und Anna-Lena Kraemer im TTV-Team antrat. Im Finale trafen die Daseburgerinnen auf den Staffelgegner Bönen. "Eigentlich haben wir uns nur vorgenommen, nicht Vierter zu werden, aber am Ende war sogar mehr drin", bilanziert Dierkes. Nachdem Anna-Lena Kraemer und Celine Dierkes verloren, bewies Linda Müller absolute Nervenstärke und siegte im fünften Satz nach 1:5-Rückstand mit 11:6. Linda Müller und Celine Dierkes mussten sich dann denkbar knapp und unglücklich dem starken gegnerischen Doppel im fünften Satz ganz knapp geschlagen geben. "Das Glück war nicht auf unserer Seite", so Dierkes. Anna-Lena Kraemer unterlag in der nächsten Partie, so dass der bereits herausgespielte Sieg von Dierkes wertlos war. Nach dem durchaus möglichen 3:3 wäre erneut Linda Müller an der Reihe gewesen. "Insgesamt sind wir mega zufrieden und freuen uns über den zweiten Platz und dass wir OWL beim Bundespokal vertreten dürfen, der vom 30. Mai bis 2. Juni in der Nähe von Ingolstadt stattfindet", so die Teamsprecherin Celine Dierkes.

realisiert durch evolver group