Doppelter Kreismeister: Das Gymnasium Beverungen gewann mit Lehrerin Liane Michalzik (l.) in der WK II mit (stehend v.l.) Jana Latze, Till Wohlfahrt, Sigrun Köhnecke, Magnus Matthias, Sadeel Ghazi und Philipp Schneider sowie in der WK III mit (vorne v.l.) Moritz Spatz, Leonard Wassmuth, Johanna Justus, Jenna Darley, Edina Tokovic, Janis Hille und Shan Ghazi. - © Foto: Uwe Müller
Doppelter Kreismeister: Das Gymnasium Beverungen gewann mit Lehrerin Liane Michalzik (l.) in der WK II mit (stehend v.l.) Jana Latze, Till Wohlfahrt, Sigrun Köhnecke, Magnus Matthias, Sadeel Ghazi und Philipp Schneider sowie in der WK III mit (vorne v.l.) Moritz Spatz, Leonard Wassmuth, Johanna Justus, Jenna Darley, Edina Tokovic, Janis Hille und Shan Ghazi. | © Foto: Uwe Müller

Höxter Beide Titel gehen zum Gymnasium Beverungen

Badminton: Bei den Schulkreismeisterschaften in der Höxteraner Bielenberghalle setzt sich in den Wettkampfklassen II und III jeweils das städtische Gymnasium Beverungen durch

Uwe Müller

Höxter. Zehn Mannschaften hatten sich für die Schulkreismeisterschaften im Badminton angemeldet. In den Wettkampfklassen I und IV ist das Gymnasium St. Xaver Bad Driburg mangels Gegner kampflos Kreismeister geworden. In den anderen beiden Wettbewerben wurde bis zum letzten Spiel in der Sporthalle am Bielenberg in Höxter um die Titel gekämpft. Am Ende gewann das städtische Gymnasium aus Beverungen beide Titel. "Wir sind ganz froh, dass es diesmal wieder mehr Mannschaften sind, letztes Jahr hatten sich nur sieben angemeldet", sagte Annette Reineke vom Schulamt, die zusammen mit Jörg Drüke vom KWG Höxter die Turnierleitung inne hatte. ´ Wettkampfklasse II (Jahrgang 2002 - 2005): Vier Teams gingen an den Start und ermittelten im Modus Jeder-gegen-jeden den Sieger. Schnell kristallisierte sich heraus, dass die Beverunger das stärkste Team stellten. Im ersten Spiel hatten sie noch Mühe - sie gewannen gegen das Bad Driburger St. Xaver mit 4:3. Doch dann gab es zwei klare Siege: das KWG Höxter und auch die Brakeler Brede wurden jeweils mit 6:1 besiegt. Mit neun Punkten holte sich das Team um Lehrerin Liane Michalzik den ersten Platz. "Es lief ganz gut für uns. Mit diesen Schülern haben wir auch schon einmal die Wettkampfklasse III gewonnen", freute sich Michalzik. Weil Till Wohlfahrt und Sigrun Köhnecke auch beim TuS Amelunxen im Verein Badminton spielen, hatten sie leichte Vorteile. Mit zwei Siegen kam das Gymnasium St. Xaver Bad Driburg auf Platz zwei, das König-Wilhelm-Gymnasium Höxter sicherte sich Rang drei mit einem Sieg und das Gymnasium Brede Brakel wurde punktlos Letzter. ´ Wettkampfklasse III (Jahrgang 2004 - 2007): In dieser Klasse waren fast alle Teams auf Augenhöhe, so dass sich die Entscheidung, wer den Siegerpokal bekam, bis zum letzten Ballwechsel hinzog. Steinheim hätte im letzten Spiel gegen das St. Xaver gewinnen müssen, dann wäre der Titel sicher. Doch es stand nach zwei Doppeln und vier Einzeln 3:3. Im abschließenden Mixed gewannen die Bad Driburger Gymnasiasten und sorgten für einen 4:3-Gesamterfolg. Am Ende waren das Gymnasium St. Xaver Bad Driburg, das städtische Gymnasium Beverungen und das städtische Gymnasium Steinheim punktgleich - alle drei hatten zwei Siege auf dem Konto, so dass das Satzverhältnis die Entscheidung bringen musste. Hier hatten die Beverunger Schüler knapp die Nase vorne mit 11:7-Sätzen gegenüber dem Gymnasium Steinheim (11:9) und dem drittplatzierten St. Xaver (11:10). Ohne Punkt wurde das König-Wilhelm-Gymnasium aus Höxter Letzter.

realisiert durch evolver group