Scherfede Tim Rose besteht den Formtest in Holland

Triathlon: Bei der Challenge Almere wird der Scherfeder Dritter seiner Altersklasse

Scherfede (nw). Mit der Mitteldistanz im holländischen Almere-Amsterdam stand für den Scherfeder Triathleten Tim Rose der letzte Wettkampf vor der Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii an. Mit Platz drei in seiner Altersklasse konnte er noch einmal ein gutes Ergebnis erzielen, das jetzt noch einmal eine Extramotivation für die finale Trainingsphase gibt. "Ich bin völlig ohne Ergebnisdruck in das Rennen gegangen und wollte aus dem vollen Training heraus testen, wie es aktuell um meine Form bestellt ist. Fünf Wochen vor Hawaii war das ein guter letzter Gradmesser und ich weiß jetzt, an welchen Stellschrauben ich in den kommenden Einheiten noch drehen muss", meint der Scherfeder Ausdauer-Athlet. Nach einem soliden Schwimmen über 1,9 Kilometer ging es bei zehn Grad und viel Wind für die Athleten auf die flache Radstrecke über 93 Kilometer. "Eigentlich bin ich niemand, der die Kälte im Wettkampf mag, weswegen ich mir nach dem Schwimmen auch warme Kleidung übergezogen habe. Dass dies die richtige Entscheidung war, hat sich spätestens auf den 30 Kilometern mit Gegenwind gezeigt, wo es echt frisch war. Meine Radbeine waren gut, aber ich habe in diesem Jahr schon bessere Leistungen in der zweiten Disziplin gezeigt. Vielleicht war das aber auch der Grund für meinen sehr guten Lauf", beschreibt Rose das Radfahren. Nach ziemlich genau drei Stunden Renndauer stieg der Scherfeder Triathlet dann vom Rad und wechselte in die Laufschuhe. "Beim Laufen wollte ich einfach testen was geht. Ich bin hart angelaufen und wollte das Tempo dann so lange es geht halten. Klingt in der Theorie recht einfach, aber wurde ab Kilometer zehn echt hart", sagt er schmunzelnd. "Glücklicherweise habe ich einen Sahnetag im Laufen erwischt und konnte auch auf der zweiten Hälfte das Tempo hochhalten. Das war meine bisher beste Laufleistung bei einem Triathlon und gleichzeitig auch neue Laufbestzeit von knapp unter 1,24 Stunde", sagte Rose nach 21 Kilometern. Mit der Gesamtzeit von 4,27 Stunden wurde der Scherfeder in seiner Altersklasse Dritter und hat gezeigt, dass der Formaufbau in Richtung Ironman Hawaii am 13. Oktober wie geplant läuft.

realisiert durch evolver group