Bestanden: (v.l.) Maxim Ermolowitsch, Michael Pieper und Nikolai Bohl von Satori Höxter haben neue Gurte. - © Foto: Satori||
Bestanden: (v.l.) Maxim Ermolowitsch, Michael Pieper und Nikolai Bohl von Satori Höxter haben neue Gurte. | © Foto: Satori||

Höxter Höxteraner richten die NRW-Meisterschaft aus

Taekwondo: Satori Höxter ist in Thale beim German-Cup und in Monheim erfolgreich

Höxter (nw). Es läuft bei Satori Höxter. In Monheim und in Thale beim German-Cup wurden Erfolge erzielt. Zudem richtet der Höxteraner Kampfsportverein im Oktober die NRW-Meisterschaft, ein Höhepunkt des Jahres, aus. Drei Sportler von Satori Höxter stellten sich in Monheim am Rhein einer Dan-Prüfung im Taekwon-Do. Nach einjähriger intensiver Vorbereitung stellten sich Nikolai Bohl und Michael Pieper ihrer Prüfung zum 1. Dan, der dem ersten schwarzen Gürtel entspricht. Maxim Ermolowitsch, der seine Prüfung zum 1. Dan bereits vor drei Jahren absolvierte, stellte sich der Prüfung zum 2. Dan. Die Anspannung war allen Prüflingen bereits vor Beginn der Prüfung deutlich anzumerken. Nichts desto trotz galt es die Nervosität beiseite zu schieben und dem Prüfungskomitee mit Großmeister Paul Weiler (9. Dan) das eigene Können unter Beweis zu stellen. In den Disziplinen Tul (Formenlauf), Matsogi (Partnerübungen und Freikampf), Hosinsul (Selbstverteidigung), Kyok Pa (Bruchtest) und Ilon (Theorie, mündlich und schriftlich) wurden die Fähigkeiten und das Wissen der Prüflinge geprüft. Nach fünf Stunden standen schließlich die Ergebnisse fest und alle drei durften sich über die bestandene Prüfung freuen. Insgesamt bestanden 13 der 15 Prüflinge. Der Vorstand und die Trainer des Satori sind stolz nun zwei neue Dan-Träger sowie einen neuen 2. Dan-Träger in den eigenen Reihen zu haben. 19 Sportler des Satori jagten auch in Thale beim German-Cup Medaillen. Unter der Begleitung der beiden Trainer Jens Meyer (2. Dan) und Georg Klocke (1. Kup) traten die Höxteraner in einem starken Teilnehmerfeld von insgesamt 215 Sportlern an. Insgesamt konnten die Satori Sportler zweimal Gold, viermal Silber und fünfmal Bronze erringen. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Silas Meyer und Joshua Schütt sowie Ben Hannes Groffmann und Claas Scharnberg, die sich in ihren stark besetzten Gruppen jeweils bis ins Finale vorkämpfen und die Medaillen schließlich unter sich auskämpfen konnten. ´ Die Platzierungen im Einzelnen: Silas Meyer (1. Platz Kampf), Ben Hannes Groffmann (1. Platz Kampf), Hinnerk Meyer (2. Platz Kampf), Joshua Schütt (2. Platz Kampf), Claas Scharnberg (2. Platz Kampf), Peter Aitken (2. Platz Kampf), Michael Pieper (3. Platz Tul), Amy Leigh Aitken (3. Platz Tul), Angelina Held (3. Platz Kampf), Hannah Sophie Groffmann (3. Platz Tul), Mandy Barthel (3. Platz Kampf).

realisiert durch evolver group