0
Die Besten unter sich: Die Warburger Sportfreunde und die Spvg. Brakel waren die dominierenden Teams der Liga - am Ende hätten beide den Aufstieg verdient. In dieser Szene versuchen die Warburger Kevin Laqua und Leonard Adam (r.) den Brakeler Stürmer Oumar Fofana am Pass zu hindern. - © Aaron Reineke
Die Besten unter sich: Die Warburger Sportfreunde und die Spvg. Brakel waren die dominierenden Teams der Liga - am Ende hätten beide den Aufstieg verdient. In dieser Szene versuchen die Warburger Kevin Laqua und Leonard Adam (r.) den Brakeler Stürmer Oumar Fofana am Pass zu hindern. | © Aaron Reineke

Kreis Höxter Spvg. Brakel und die Warburger Sportfreunde dominieren die Bezirksliga

Der FC Peckelsheim-Eissen-Löwen überrascht mit dem vierten Platz, der SV Dringenberg und FC Weser spielen eine solide Saison, der TuS Erkeln und der FC Nieheim enttäuschen

Aaron Reineke
22.06.2016 | Stand 21.06.2016, 18:16 Uhr
Gute Saison: Der FC PEL (hier mit Marvin Nolte gegen Benjamin Koch vom FC Weser) wurde Vierter. - © Lars Lange
Gute Saison: Der FC PEL (hier mit Marvin Nolte gegen Benjamin Koch vom FC Weser) wurde Vierter. | © Lars Lange

Kreis Höxter. Eine spannende und abwechslungsreiche Saison in der Bezirksliga Staffel drei ist beendet. Der Verband hat entschieden: Der FC Nieheim bleibt Bezirksligist. Zudem kommen mit dem SV Höxter aus der Landesliga und dem FC Stahle aus der Kreisliga A zwei weitere Kreisteams hinzu. Somit dürfen sich die Fußballfans im Kreis Höxter in der Saison 2016/17 auf acht heimische Mannschaften und zahlreiche Derbys freuen. Eine Saisonbilanz von Meister Brakel bis Pokalsieger Blau-Weiß Weser.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group