0
Diskuswerferin Kristin Pudenz, hier bei ihrem ersten Versuch am Mittwoch bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Katar. - © Iris Hensel
Diskuswerferin Kristin Pudenz, hier bei ihrem ersten Versuch am Mittwoch bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Katar. | © Iris Hensel

Löhne/Doha Diskuswerferin aus Löhne steht heute Abend im WM-Finale in Doha

Gleich mit dem ersten Wurf qualifizierte sich Kristin Pudenz für das Finale. Sie hat ein genaues Ziel für eine Platzierung.

Jürgen Krüger
04.10.2019 | Stand 04.10.2019, 14:20 Uhr

Löhne/Doha. Kristin Pudenz, für den SC Potsdam startende und in Löhne-Mennighüffen aufgewachsene Diskuswerferin, hat sich bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha (Katar) für das Finale qualifiziert. Die 26-Jährige warf den Diskus gleich mit ihrem ersten Versuch auf 63,35 Meter, was für den direkten Finaleinzug reichte. Gefordert waren 63,00 Meter.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG