0
Pokale gesammelt: Guido Butschkat in seinem Wohnzimmer. - © Thorsten Mailänder
Pokale gesammelt: Guido Butschkat in seinem Wohnzimmer. | © Thorsten Mailänder

NW-Medienpreis Medienpreis: Triathlet Guido Butschkat ist olympisch unterwegs

Der Triathlet vom RC Endspurt Herford Guido Butschkat ist ein typischer Breitensportler, aber sehr erfolgreich. Er belegte bei den NRW-Triathlon Landesmeisterschaften im Sprint der ersten Platz.

Thorsten Mailänder
11.02.2020 | Stand 11.02.2020, 10:38 Uhr

Herford. Einer aus dem Quartett der Nominierten ist der Triathlet Guido Butschkat vom RC Endspurt Herford. Nahezu täglich ist der, seit 2016 in Bad Oeynhausen wohnende Sportler, im Wasser als Schwimmer, auf dem Rad oder als Langläufer zum Training in der Region unterwegs.

Welle-Lauf, Hermannslauf, Volkslauf

Seit 2015 ist Guido Butschkat als Triathlet aktiv. Nach Jahren schloss er sich dem RC Endspurt Herford an. „Das Laufen ist schon seit 2007 mein Hobby. Mein erster Wettbewerb war der Welle-Lauf in Herford", erzählt der 45-Jährige. Schon ein Jahr später war Butschkat Teilnehmer beim Hermannslauf vom Hermannsdenkmal bis zur Bielefelder Sparrenburg. Es folgten sechs Marathon-Läufe bis heute. Hinzu kommen zahlreiche lokale Volksläufe in den letzten Jahren. Den Volkslauf in Minden konnte Butschkat einmal gewinnen.

Auf der Olympischen Distanz unterwegs

Als Triathlet ist der Bad Oeynhauser auf der Olympischen Distanz unterwegs: 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Rad fahren und zehn Kilometer Laufen. „Gute Bekannte haben mich zur Teilnahme an einem Triathlon überredet. Von den drei Disziplinen fällt mir das Schwimmen am schwersten", sagt Guido Butschkat ehrlich. Sein Training hierzu absolviert der Sportler im Herforder H2O. Zum Training auf dem Fahrrad ist der Weser-Radweg die favorisierte Strecke.

Den Else-Werre-Weg findet er nicht so gut. Meist ist Guido Butschkat zwischen Minden und Vlotho mit dem Rad unterwegs. Seinen bisher größten Erfolg als Triathlet landete der gebürtige Berliner allerdings nicht bei der Olympischen Distanz, sondern beim Triathlon-Sprint, der über 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Rad fahren und fünf Kilometer Lauf führt.

Guido Butschkat wurde mit einer Zeit von einer Stunde, 3 Minuten und 20 Sekunden Landesmeister in seiner Altersklasse M45. Im Triathlon-Team mit Christian Bergmann, Sören Kuhlmann und Jasmin Brammert schaffte Guido Butschkat den Aufstieg von der Landesliga in die Verbandsliga. „Wir wollen in diesem Jahr den Klassenerhalt schaffen", gibt der 1,72 Meter große Sportler seine persönlichen Ziele für das neue Jahr vor.

Als Koch arbeitet Guido Butschkat in der Weserland-Klink in Vlotho. Jedes zweite Wochenende hat der Triathlet dort Dienst in der Küche. Eine Teilnahme am Ironman (3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Rad fahren, 42,195 Laufen [Marathon]) strebt Butschkat in der nächsten Zeit allerdings nicht an.

Information

Was ist der NW-Medienpreis?

Die erfolgreichsten Herforder Sportlerinnen und Sportler sowie Mannschaften des Jahres 2019 werden am Samstag, 22. Februar, während der Sportnacht des Stadtsportverbandes im Bildungscampus, ausgezeichnet. Die Neue Westfälische stiftet erneut den Medienpreis. Nominiert sind Guido Butschkat (Triathlon/RC Endspurt), Merve Gülec (Boxen/BSV Herford), Peter Sjoerds (Leichtathletik/TG Herford) und Laureen Budde (Reiten/RV von Lützow).

Die Leserinnen und Leser dieser Zeitung entscheiden mit ihrer Stimme, wer diesen Preis gewinnt. Abgestimmt werden kann im Internet unter www.nw.de/medienpreis.

Links zum Thema
Die anderen Nominierten in der Übersicht:


Boxerin Merve Gülec sucht den Wettkampf und das Duell im Ring

Peter Sjoerds hat sich mit viel Freude der Leichtathletik verschrieben
Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group