Sicherer Torschütze: Leon Siebrasse (l.) verwandelt im Spiel seines VfL Herford gegen den TSV Oerlinghausen einen von drei Siebenmetern. Die Tribüne in der Sporthalle des Friedrichs-Gymnasiums ist gut besetzt. - © Ulrich Finkemeyer
Sicherer Torschütze: Leon Siebrasse (l.) verwandelt im Spiel seines VfL Herford gegen den TSV Oerlinghausen einen von drei Siebenmetern. Die Tribüne in der Sporthalle des Friedrichs-Gymnasiums ist gut besetzt. | © Ulrich Finkemeyer
NW Plus Logo Herford

VfL Herford hat den großen Wurf vor Augen

Der Aufsteiger dominiert momentan die Bezirksliga und strebt im Kollektiv mit Powerhandball konsequent nach höheren sportlichen Aufgaben.

Ulrich Finkemeyer

Herford. Handballsport hat im VfL Herford eine lange Tradition, zunächst auf dem Feld, dann ab den 1960er Jahren in Herfords kleinen Sporthallen. Legendär für gestandene VfL-ler war das Halbfinalspiel der Westfalen-Hallenmeisterschaft gegen Grün-Weiß Dankersen, das 1960 mit 4:5 verloren ging. Auch vier Jahre später gelang die Qualifikation für die Westfalenmeisterschaft. Der VfL Herford schied aber in der ersten Runde aus.Um das Jahr 1987 spielte der VfL drei Jahre in der Handball-Bezirksliga, wie sich der damalige Abteilungsleiter Friedhelm Klempnauer heuer erinnert...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG