Maximilian Schüttemeyer zog er sich in Habenhausen eine Knieverletzung zu. - © Yvonne Gottschlich
Maximilian Schüttemeyer zog er sich in Habenhausen eine Knieverletzung zu. | © Yvonne Gottschlich
NW Plus Logo Spenge

Warum Spenges Kantersieg den Trainer nicht aus der Ruhe bringt

Heiko Holtmann sieht sein Team beim 34:21 in Habenhausen bei 100 Prozent. "Mehr können wir nicht", sagt der Coach, dessen Mannschaft in der 3. Handball-Liga wieder im positiven Punktebereich liegt.

Dirk Kröger

Spenge. Es zeichnet sich mehr und mehr ab, dass Heiko Holtmann, Trainer des Handball-Drittligisten TuS Spenge, mit seiner Einschätzung recht hat: „In dieser Liga kann jede Mannschaft jede schlagen." Die Ergebnisse des vergangenen Wochenendes dürften diese Aussage bestätigt haben, wobei auch der 34:21 (15:7)-Erfolg „seiner“ Spenger beim ATSV Habenhausen, für den es zuvor nur eine Niederlage gegeben hatte, zur Holtmannschen Meinung perfekt passt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG