Enttäuscht vom Eis: Trotz der zwei Treffer von Lasse Bödefeld (l.) mussten sich die Herforder Ice Dragons im Westfalenderby gegen Hamm geschlagen geben. - © Yvonne Gottschlich
Enttäuscht vom Eis: Trotz der zwei Treffer von Lasse Bödefeld (l.) mussten sich die Herforder Ice Dragons im Westfalenderby gegen Hamm geschlagen geben. | © Yvonne Gottschlich

NW Plus Logo Herford Herforder EV: Beständig unbeständig

Eishockey-Oberligist Herforder EV muss sich den Hammer Eisbären im Penaltyschießen geschlagen geben und verpasst wichtige Punkte. Die Analyse von Trainer Jeff Job überrascht.

Lars Fege

Herford. Das einzige Beständige beim Herforder EV in der Eishockey-Oberliga bleibt das Unbeständige: Zwei Tage nach dem 2:1-Sieg gegen die Saale Bulls unterlagen die Ice Dragons mit 3:4 (0:2, 1:0, 2:1, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen gegen den Tabellenletzten Hammer Eisbären, der zuvor 13 Spiele nicht gewinnen konnte. „Der Sieg von Hamm ist verdient", sagte Trainer Jeff Job nach Spielende. Wirklich...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.