0
Herforder Jubel mit Marius Garten (v. l.), Jörn Weikamp, Ralf Rinke und Björn Bombis. - © Yvonne Gottschlich
Herforder Jubel mit Marius Garten (v. l.), Jörn Weikamp, Ralf Rinke und Björn Bombis. | © Yvonne Gottschlich

Herford Herforder EV jubelt über Heimsieg und bärenstarke Leistung

Der 6:3-Erfolg über den Herner EV lässt das Team von Jeff Job zurück in die Pre-Playoff-Ränge klettern. Im Schlussdrittel schlagen die Ice Dragons viermal zu.

Andreas Gerth
09.01.2021 | Stand 10.01.2021, 13:42 Uhr

Herford. Den Tabellendritten geschlagen, drei sehr wichtige Punkte im Rennen um die PrePlayoffs eingetütet und aus dem eigenen Fan-Lager jede Menge Lob erhalten: Viel besser als am Freitagabend beim 6:3 (1:1, 1:2, 4:0) gegen den Herner EV hätte es für den Herforder Eishockey Verein nicht laufen können. Jetzt heißt es „den Spirit dieses Spiels bitte mitnehmen in den Bus nach Erfurt", wie es ein HEV-Fan auf den Punkt bringt.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group