Erst einmal locker machen: Bei den ersten Trainingseinheiten des TuS Spenge kommt es für die Spieler zunächst darauf an, sich nach der monatelangen Pause wieder an die Gegebenheiten in der Halle zu gewöhnen. - © Thomas Vogelsang
Erst einmal locker machen: Bei den ersten Trainingseinheiten des TuS Spenge kommt es für die Spieler zunächst darauf an, sich nach der monatelangen Pause wieder an die Gegebenheiten in der Halle zu gewöhnen. | © Thomas Vogelsang

NW Plus Logo Spenge TuS Spenge ist in die Vorbereitung auf die kommende Saison gestartet

Bei den ersten Trainingseinheiten geht es beim heimischen Handball-Drittligisten bewusst noch nicht voll zur Sache.

Thomas Vogelsang

Spenge. „Ich freue mich sehr, dass wir endlich wieder in unserem Wohnzimmer sein können!" Mit diesem Worten begrüßte Horst Brinkmann, Vorsitzender des TuS Spenge, am Montag Abend die Handballer des Drittligakaders bei der ersten gemeinsamen Trainingseinheit zur Vorbereitung auf die neue Saison in der Sporthalle der Realschule – nach einer fast fünfmonatigen Pause wegen der Coronakrise. Dass wegen der Pandemie noch längst nicht wieder alles im normalen Rahmen läuft und auch noch länger nicht laufen wird, wurde aber auch schnell klar...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group