0

Bünde SG Bünde-Dünne macht weiteren Schritt in Richtung Mittelfeld

Handball-Landesligist besiegt den TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck II mit 30:29

Ulrich Finkemeyer
13.01.2020 | Stand 12.01.2020, 21:07 Uhr
Lufthoheit: Tom-Niklas Koch (beim Wurf) ist hier auf dem Weg zum 6:4 für die SG Bünde-Dünne. - © Ulrich Finkemeyer
Lufthoheit: Tom-Niklas Koch (beim Wurf) ist hier auf dem Weg zum 6:4 für die SG Bünde-Dünne. | © Ulrich Finkemeyer

Bünde. Mit dem 30:29 (16:18)-Erfolg über die Zweitvertretung des TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck hatten die Landesliga-Handballer der SG Bünde-Dünne die Forderung ihrer Trainerin Andrea Nobbe, "mit einem Tor mehr als der Gegner ins Ziel zu kommen", voll erfüllt. Auch wenn es nicht immer so aussah, dass die Punkte in der Halle des Marktgymnasiums blieben - der TuS 97 II hatte nach gutem Beginn der SGBD (10:7 in der 15. Minute), mehrmals die Führung behauptet (18:16, 20:17) - hatte Trainerin Nobbe keine Bedenken hinsichtlich einer Heimpleite. "Ich wusste immer, wir sind besser", sagte sie nach dem vierten Saisonsieg.

realisiert durch evolver group