0

Bünde Drei Tage Handballspaß in den Osterferien bei der HSG Spradow

HSG Spradow veranstaltet vom 6. April bis 8. April 2020 wieder ein Handball-Camp in der Sporthalle am Herzogweg in Bünde

Björn Kenter
02.12.2019 | Stand 01.12.2019, 21:06 Uhr
Freuen sich auf das Handballcamp: Die Nachwuchshandballer der HSG Spradow mit den Partnern für das Handball-Camp in den kommenden Osterferien. - © HSG Spradow
Freuen sich auf das Handballcamp: Die Nachwuchshandballer der HSG Spradow mit den Partnern für das Handball-Camp in den kommenden Osterferien. | © HSG Spradow

Bünde. Drei Tage intensives Handballtraining unter fachkundiger Anleitung, dazu eine komplette Trainingsausrüstung inklusive Ball, Trikot, Sportbeutel und Hose von Salming und Vollverpflegung - all das erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Handball-Camp der HSG Spradow, das in den Osterferien kommenden Jahres vom 6. bis zum 8. April in der Sporthalle am Herzogweg stattfinden wird.

Bünde. Drei Tage intensives Handballtraining unter fachkundiger Anleitung, dazu eine komplette Trainingsausrüstung inklusive Ball, Trikot, Sportbeutel und Hose von Salming und Vollverpflegung - all das erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Handball-Camp der HSG Spradow, das in den Osterferien kommenden Jahres vom 6. bis zum 8. April in der Sporthalle am Herzogweg stattfinden wird. Das auf 60 Teilnehmer begrenzte Camp richtet sich an Kinder der Jahrgänge 2007 bis 2013, unabhängig davon, ob sie bereits Handball spielen oder nicht. "Bei uns ist jeder willkommen. Auch wer Handball nur einmal ausprobieren möchte, kann gerne mitmachen", betont Organisator Sven Jurok von der HSG Spradow. "Wir möchten den Kindern Spaß an Bewegung und am Handball vermitteln. Wir haben bei uns im Verein Jugendspieler aus den unterschiedlichsten Schichten, das Camp soll sich jeder leisten können", ergänzt Sven Jurok. Trainiert wird in Kleingruppen mit ähnlichem Leistungsniveau. Die Gebühr beträgt 69 Euro pro Teilnehmer, für Geschwisterkinder 59 Euro pro Teilnehmer. Als Partner unterstützen Rotpunkt-Küchen, die Volksbank Bad Oeynhausen-Herford, die Firma Fairflock und Edeka Sieveking das Camp. "Unsere Partner stehen mit voller Überzeugung dahinter, wir wollen das Camp langfristig etablieren", so Jurok. In dieser Woche verlost der Verein einen der noch freien Plätze Die Leitung übernimmt mit Olaf Grintz der Lehrwart des Handball-Verbandes Westfalen, als Trainer sind zudem Sven Jurok (Inhaber A-Lizenz Athletik), Patrick L. Crowe (Inhaber C-Lizenz, Auswahltrainer Handballkreis Bielefeld-Herford) und Paul Hellmann (Jugendtrainer HSG Spradow) dabei. Die Halle ist jeweils ab 9 Uhr geöffnet, Beginn des Camps ist um 9.30 Uhr, gegen 16 Uhr ist dann Schluss. Vormittags und Nachmittags stehen je zwei Trainingseinheiten auf dem Plan, von 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr gibt es ein sportgerechtes, warmes Mittagessen von der Menuefaktur. Zudem bekommen die Teilnehmer ausreichend Getränke, sowie Obst und Rohkost für die Pausen. Einige Plätze für das Camp sind noch frei. Weitere Informationen und Anmeldung per Mail an sven.jurok@hsg-spradow.de Zudem verlost die HSG Spradow in dieser Woche auf der Facebookseite "HSG-Spradow Jugend" einen weiteren Platz für das Camp. Teilnahmeschluss ist Samstag, 7. Dezember, der Gewinner wird beim Nikolaus-Turnier der HSG am Sonntag, 8. Dezember, in der Siegfried-Moning-Halle gezogen.

realisiert durch evolver group