0

Spenge Spenge gegen Lit: Ein berauschendes 64-Tore-Fest

Handball 3. Liga: Der TuS Spenge und Lit Tribe Germania trennen sich in einem mitreißenden Duell 32:32, doch es gibt trotzdem einen Gewinner - die Zuschauer

Dirk Kröger
07.10.2019 | Stand 06.10.2019, 21:44 Uhr
Die 700 Zuschauer erlebten ein Duell, in dem Justus Aufderheide vier Treffer gelangen. - © Eva-Lotte Heine
Die 700 Zuschauer erlebten ein Duell, in dem Justus Aufderheide vier Treffer gelangen. | © Eva-Lotte Heine

Spenge. In Spenge wurde am Wochenende Oktoberfest gefeiert. Aber viele Menschen waren schon vorher berauscht - nämlich diejenigen, die Augenzeuge des 32:32 (15:15)-Unentschiedens in der 3. Handball-Liga zwischen dem TuS Spenge und seinem ostwestfälischen Rivalen LiT Tribe Germania wurden. "Hier sind alle auf ihre Kosten gekommen", fasste Gästetrainer Bert Fuchs das sehenswerte Spektakel mit 64 Treffern zusammen. "Die Zuschauer mussten ihr Kommen nicht bereuen", bestätigte Spenges Coach Heiko Holtmann. Und um das Bild abzurunden: Einig waren sich die beiden auch darüber, dass das Endergebnis ein gerechtes war.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group