0

Herford Basketballer der BBG Herford setzen sich ehrgeizige Ziele

Die Herforder wollen mit ihrem neuen Trainer Ilijas Masnic die Play Offs erreichen und besser abschneiden als im Vorjahr - das heißt in der 1. Regionalliga mindestens Platz drei

Yvonne Gottschlich
09.09.2019 | Stand 08.09.2019, 21:06 Uhr

Herford. Sieben Spieler sind geblieben, fünf Neue sind hinzu gekommen. Und auch der Trainer ist neu. Der ehemalige bosnische Nationalspieler Ilijas Masnic soll die BBG Herford in dieser Saison in die Play-Off-Meisterschaftsspiele der 1. Basketball-Regionalliga führen. Der 61-Jährige tritt in Herford die Nachfolge von Christos Diktapanidis an, der die BBG in der abgelaufenen Serie auf Rang vier der Abschlusstabelle führte. Als Runderneuert sieht Teammanager Julian Schütz die Mannschaft jedoch nicht an. "Aber sehr gut aufgestellt." Der Kader ist laut Schütz nicht mehr so breit, dafür aber qualitativ stark besetzt. "So haben wir hoffentlich eine gute Chemie im Team", betont Schütz. Trainer Masnic, der nach nur 20 Minuten im Gespräch mit den BBG-Verantwortlichen zugesagt habe, ist guter Dinge: "Seit August trainieren wir viermal in der Woche sehr intensiv, die Jungs sind engagiert und arbeiten sehr gut." Seine erste Fünf hat der Trainer schon im Kopf. "Wir haben sechs, sieben richtig gute Jungs und dazu junge Spieler, die sich im Training sehr gut entwickeln und ihren Weg machen", sagt Masnic. »Wir haben sechs, sieben richtig gute Jungs und dazu junge Spieler« Mit dem Ex-Bundesligaprofi Ole Wendt, dem US-Import Derylton Hill und dem dem Litauer Vaidotas Volkus habe die BBG mehrere Spieler, die ein Match entscheiden können. "Auch Omar Zemhoute hatte sehr gute Statistiken und kann bei uns Spiele entscheiden", ist sich Masnic sicher. Die beiden 18-jährigen Nachwuchstalente Luke Westerwelle und Fynn Bunte werden in Herford Erfahrungen sammeln und außerdem in Paderborn in der U19 Bundesliga auflaufen. Als Ziel gibt Masnic die Play Offs aus: "Aber wir wollen besser abschneiden als in der letzten Saison", sagt er optimistisch. Das hieße besser als Rang vier. "Ich will jedes Spiel gewinnen", gibt sich der Bosnier sehr ehrgeizig. Als Favoriten sieht er die drei Absteiger aus der Pro B, darunter die Dragons Rhöndorf. "Die Liga ist durch die drei Absteiger noch einmal stärker geworden", meint Julian Schütz. Über Meisterschaft und Aufstieg rede in Herford (noch) niemand. "Wir schauen erstmal auf uns und wie es läuft", so Masnic mit Bedacht. Teammanager Julian Schütz ergänzt: "Für die Pro B gibt es ein Lizensierungsverfahren, das wirklich anspruchsvoll ist, sowohl sportlich, vor allem aber für das ganze Umfeld. Das schauen wir uns an, falls es relevant werden sollte."

realisiert durch evolver group