0
Stark durchgesetzt: Gordon Gräfe stand als Spenger Kreisläufer wegen des urlaubbedingten Fehlens von Oliver Tesch praktisch über die volle Spielzeit auf dem Parkett – mit sechs Treffern war er erfolgreichster Torschütze der Gastgeber. - © Yvonne Gottschlich
Stark durchgesetzt: Gordon Gräfe stand als Spenger Kreisläufer wegen des urlaubbedingten Fehlens von Oliver Tesch praktisch über die volle Spielzeit auf dem Parkett – mit sechs Treffern war er erfolgreichster Torschütze der Gastgeber. | © Yvonne Gottschlich

Spenge DHB-Pokal: Spenger Handballer verlieren klar, bekommen aber Lob vom Gegner

In den Spielen um den DHB-Pokal bleiben in Spenge Überraschungen aus. Gastgeber hält eine Halbzeit lang sehr gut mit dem Zweitligisten TuS N-Lübbecke mit.

Dirk Kröger
19.08.2019 | Stand 19.08.2019, 09:58 Uhr |

Spenge. Manch ein Fan des TuS Spenge hatte davon geträumt, dass der Handball-Drittligist in eigener Halle das DHB-Pokalspiel gegen den Zweitligisten TuS N-Lübbecke gewinnen und so ins sonntägliche Gruppen-Endspiel einziehen würde. Überraschungen blieben aber aus, die Favoriten setzten sich in allen drei Spielen durch.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group