0
Geblockt: Spenges Marcel Ortjohann scheitert im Spiel gegen den TuS N-Lübbecke mit seinem Wurf. - © Yvonne Gottschlich
Geblockt: Spenges Marcel Ortjohann scheitert im Spiel gegen den TuS N-Lübbecke mit seinem Wurf. | © Yvonne Gottschlich

Spenge Favoriten gewinnen im Handball-Pokal ihre Spiele

Dirk Kröger
17.08.2019 | Stand 18.08.2019, 14:59 Uhr

Die Überraschungen blieben aus: In der ersten Runde des DHB-Pokalwettbewerbs gewannen die Favoriten ihre Spiele. Damit kommt es am Sonntag ab 16 Uhr zum Gruppen-Endspiel zwischen dem Bundesligisten Reinickendorfer Füchse Berlin und dem Zweitligisten TuS N-Lübbecke. Eintrittskarten dafür sind an der Tageskasse noch erhältlich. Im ersten Spiel des Tages setzte sich das Team aus der Bundeshauptstadt vor rund 750 Zuschauern ungefährdet mit 35:22 (19:11) gegen Zweitliga-Aufsteiger HSG Krefeld durch, der übrigens vor Jahresfrist sein erstes Saisonspiel beim TuS Spenge mit 23:24 verloren hatte. Gastgeber Spenge zeigte trotz arger personeller Probleme gegen den Zweitligisten aus Lübbecke zunächst eine starke Leistung und hielt die Partie bis zum 10:10 in der 26. Minute offen. Dann aber setzte sich der Gast doch noch deutlich mit 30:18 (12:10) durch und wurde damit seiner Favoritenrolle gerecht.

realisiert durch evolver group