0

Spenge Spenger Faustballer steigen in die 2. Bundesliga auf

Männer des TuS Spenge bewältigen die Klippen der Qualifikation relativ souverän

Ulrich Finkemeyer
14.08.2019 | Stand 13.08.2019, 18:57 Uhr

Spenge. Jetzt hat die Faustball-Abteilung des TuS Spenge ein zweites Bundesligateam. Nachdem sich die TuS-Damen schon mehrere Jahre recht gut zwischen der 1. Bundesliga und der Verbandsliga, also in der 2. Bundesliga behaupten, zogen jetzt die Herren nach und feierten nach gelungener Qualifikation den Aufstieg in die 2. Bundesliga Nord. Dass dabei das Team um Spielertrainer Thomas Bühler die Qualifikationsspiele zur 2. Liga erst durch den Verzicht von Westfalenmeister TSV Hagen II und HV Wöhren als Drittplazierter der Feldsaison erreichte, stört den acht Spieler umfassenden Kader des TuS Spenge nicht im Geringsten. "Wir schrecken vor einem möglichen Abenteuer 2. Liga nicht zurück", sagte Teamsprecher Jan-Hendrik Jensen vor der Quali. So fuhr ein durch und durch optimistisches Spenger Faustballteam zu den Aufstiegsspielen ins Oldenburgische nach Brettorf - wissend, dass lediglich zwei Siege ausreichen, um als Zweiter der Vierergruppe eine Liga höher klettern zu können. Sehr intensives Spiel gegen den TuS Emplede Gleich im ersten Spiel gegen den TV Wahlscheid aus dem Rheinland verbuchte Spenge mit einem souveränen 3:0 (11:3, 11:9, 11:6)-Sieg den ersten Teilerfolg für sich, Im Anschluss folgte laut Jensen ein sehr intensives Spiel gegen den TuS Emplede. Die Niedersachsen waren im ersten Satz klar Spiel bestimmend und führten schnell mit 10:5. Erst dann setzten die Spenger zur Aufholjagd an. Doch es reichte nicht ganz; der Satz ging mit 12:14 verlustig. Immerhin nahmen die Ostwestfalen den Schwung aus dem ersten Satz mit und überwanden den gegnerischen Abwehrverbund immer wieder, so dass es gelang, den zweiten Satz mit 13:11 für sich zu entscheiden. Nachdem Spielertrainer Thomas Bühler im zweiten Durchgang kurzzeitig verletzt ausgeschieden war, wurden die folgenden Sätze in gewohnter Formation relativ souverän mit 11:7 und 11:9 gewonnen. Damit war nach zwei Auftaktsiegen der Aufstieg in die 2. Bundesliga bereits perfekt. Mit letztlich 4:2 Punkten wurde der TuS Spenge planmäßig Zweiter der Aufstiegsspiele hinter dem souveränen TV Brettorf III (6:0) und vor dem TV Wahlscheid (2:4) sowie dem TuS Empelde (0:6). Zur Zeit ist die Spenger Mannschaft in der Endphase der Feldsaison, die ausgefüllt ist von vielen Trainingseinheiten sowie Turnieren, bevor im Herbst die Hallensaison in der Verbandsliga Westfalen beginnt. Danach beginnt das Abenteuer "2. Liga" für die Mannschaft um Spielertrainer und Mittelmann Thomas Bühler, der sicher auf seine bewährten Angreifer Florian Upmeier und Nils Hanfelder, die Verteidiger Alexander Scholz, Marcel Obergräfer-Kämper, Daren Venning, Jan-Hendrik Jensen und Andreas Szczutkowski, sowie dem zweiten Mittelmann und Zuspieler Tim Vollmer im nächsten Sommer zurückgreifen können wird.

realisiert durch evolver group