0
Es wird ziemlich hart: Auf Nils van Zütphen (am Ball) und den TuS Spenge warten zu Beginn der neuen Drittliga-Saison einige schwere Spiele. - © Eva-Lotte Heine
Es wird ziemlich hart: Auf Nils van Zütphen (am Ball) und den TuS Spenge warten zu Beginn der neuen Drittliga-Saison einige schwere Spiele. | © Eva-Lotte Heine

Spenge Der Saisonauftakt hat es für den TuS Spenge in sich

Handball: TuS trifft in der Drittligastaffel Nord-West früh auf zwei Zweitliga-Absteiger. Auch die Verbandsliga ist eingeteilt

Thomas Vogelsang
18.06.2019 | Stand 17.06.2019, 19:25 Uhr

Spenge. Ende vergangener Woche ist Handball-Drittligist TuS Spenge in die erste Phase der Vorbereitung auf die kommende Saison gestartet, jetzt weiß das Team von Trainer Heiko Holmann schon konkret, mit wem man es dort zu tun haben wird. Gestern veröffentlichte der Deutsche Handball-Bund die Einteilung der vier Drittligastaffeln und die Spenger kennen auch schon den Spielplan. Die Saison beginnt für den TuS am 24. August Für den Vereinsvorsitzenden Horst Brinkmann steht demnach fest: "Das wird diesmal alles andere als einfach." Bei dieser Einschätzung bezieht er sich sowohl auf die Spenger Gegner als auch die Partien, die der TuS zu Beginn der Saison zu absolvieren hat. Die nun mit Nord-West betitelte Staffel umfasst neben Spenge folgende Teams: Ahlener SG, SG Menden Sauerland Wölfe, VfL Gummersbach II, TuS Volmetal, Longericher SC Köln, Leichlinger TV, Team HandbALL Lippe II, GWD Minden II, HSG Bergische Panther, SGSH Dragons, HSG Neuss/Düsseldorf, Wilhelmshavener HV, VfL Eintracht Hagen, OHV Aurich und LIT Tribe Germania. Damit sind mit Wilhelmshaven, Neuss/Düsseldorf (vormals Rhein Vikings) und Hagen drei der fünf Zweitliga-Absteiger darin gelandet. Und auch von den beiden Aufsteigern hält Brinkmann eine Menge: "LIT Tribe Germania ist ein Team auf absoluter Augenhöhe. Und mit Aurich haben wir uns schon vor Jahren in der 2. Liga packende Duelle geliefert." Die Saison beginnt für den TuS am 24. August mit einem Auswärtsspiel beim letztmaligen Siebten VfL Gummersbach II. Am 31. August geht es im ersten Heimspiel gegen Zweitliga-Absteiger HSG Neuss/Düsseldorf, dann folgt am 7. September die Reise zum weiteren Absteiger Wilhelmshavener HV. Am 14. September steht in Spenge das erste Ostwestfalenderby gegen GWD Minden II an, danach geht es am 21. September beim Leichlinger TV weiter. Eingeteilt worden sind darüber hinaus auch die beiden westfälischen Verbandsligen. Hier bekommen es in der Staffel 1 Aufsteiger TuS Spenge II und der zweite Kreisvertreter HSG Spradow mit diesen zwölf Gegnern zu tun: TSV Hahlen, TV Isselhorst, HSG Porta Westfalica, TuS Brockhagen, HSG Altenbeken/Buke, TV Emsdetten II, ASV Senden, Spvg. Steinhagen, HSG Hüllhorst, TuS Brake, TSG Harsewinkel und LIT Tribe Germania II. Saisonstart ist am 14. September. Am 28. September erwartet Spenge II die Spradower zum Kreisderby.

realisiert durch evolver group